Fußball-Kreisliga 1 Würzburg

Der SSV Kitzingen hadert mit 2:2

Nicht nur mit dem späten Ausgleichstreffer der Gäste hadert Kitzingens Trainer Wolfgang Schneider. Gleich mehrere Kirchheimer Spieler seien vor dem 2:2 klar im Abseits gestanden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Grimmiger Blick: SSV-Trainer Wolfgang Schneider war unzufrieden. Foto: Foto: Michael Kämmerer
Kreisliga 1 Würzburg

FC Hopferstadt – SV Heidingsfeld 0:3  
SC Heuchelhof – ASV Rimpar II 0:5  
TG Höchberg II – SV Bütthard 4:2  
SSV Kitzingen – FC Kirchheim 2:2  
TSV Eisingen – TSV Reichenberg 1:1  
TSV Grombühl – SC Lindleinsmühle 2:2  

1. (1.) Kickers Würzburg II 24 17 4 3 88 : 36 55  
2. (3.) SV Heidingsfeld 25 17 4 4 85 : 33 55  
3. (2.) FC Kirchheim 25 17 3 5 71 : 38 54  
4. (4.) TSV Unterpleichfeld 24 13 7 4 72 : 32 46  
5. (5.) SSV Kitzingen 24 13 4 7 78 : 46 43  
6. (6.) ASV Rimpar II 24 11 5 8 52 : 45 38  
7. (8.) Dettelbach und Ortsteile 24 9 7 8 39 : 29 34  
8. (9.) TSV Reichenberg 24 10 4 10 49 : 46 34  
9. (7.) SV Bütthard 25 10 4 11 58 : 58 34  
10. (10.) TSV Eisingen 24 9 4 11 42 : 42 31  
11. (11.) TSV Grombühl 24 7 6 11 54 : 51 27  
12. (12.) FC Hopferstadt 24 7 5 12 40 : 53 26  
13. (14.) TG Höchberg II 24 5 2 17 38 : 76 17  
14. (13.) SC Lindleinsmühle 25 5 1 19 28 : 101 16  
15. (15.) SC Heuchelhof 24 2 0 22 17 : 125 6  

SSV Kitzingen – FC Kirchheim 2:2 (2:1). Nicht nur mit dem späten Ausgleichstreffer der Gäste haderte Kitzingens Trainer Wolfgang Schneider. Gleich mehrere Kirchheimer Spieler seien vor dem 2:2 klar im Abseits gestanden. Im Spiel besaß der SSV nach dem Fehlstart etliche dicke Chancen, um die Partie zu entscheiden. David Bartsch und Dominik Held vergaben eine Doppelchance (33.), Florian Rumpel schoss den FC-Torwart aus nächster Nähe an (41.). Am Ende der Partie vergab zuerst Steffen Metz die Chance zum Siegestreffer, dann bugsierte der Kirchheimer Torhüter gerade noch einen Flankenball Helds um den Pfosten. In der teils zerfahrenen Partie leisteten sich beide Teams Stockfehler. Kirchheim arbeitete mit weiten Bällen und drängte nach dem 2:2 auf den Sieg.

Tore: 0:1 Johannes Schneider, (1., nach Abspielfehler), 1:1 Dominik Held (20., Kopfball nach Flanke von Marco Renner), 2:1 Steffen Metz (22., aus sieben Metern nach Vorlage von David Bartsch), 2:2 Manuel Zöller (77., Foulelfmeter, verschuldet von Michael Kümmel).

FC Hopferstadt – SV Heidingsfeld 0:3 (0:1). Heidingsfeld war die bessere Mannschaft und siegte auch deshalb, weil Hopferstadt im Abschluss zu viele Schwächen zeigte. Zu Beginn parierte FC-Torwart Nadler zweimal glänzend. Nach dem 0:1 besaßen Matthias Bohn (36.) und Björn Auer per Kopfball (40.) gute Chancen zum Ausgleich. Dominik Metzger erging es gleich nach der Halbzeit nicht viel besser. Zunächst schoss er genau dem Gäste-Torwart in die Arme (46.), zwei Minuten später vergab er erneut aus guter Position. In einer recht munteren Partie blieb Heidingsfeld besonders über die linke Seite gefährlich. Die Tore waren jeweils fein herausgespielt.

Tore: 0:1 Tobias Gabel (23., Schuss aus zehn Metern), 0:2 Maximilian Kerner (56., nach schneller Ballstafette), 0:3 Thomas Leffer (73., nach Angriff über außen).

TG Höchberg II – SV Bütthard 4:2 (3:1). Eine Reihe guter Gelegenheiten ausgelassen zu haben kostete Bütthard Punkte. In den letzten Minuten, als Höchbergs gut besetzter Reserve die Kraft schwand, „hätten wir noch drei Tore schießen können“, sagte SV-Informant Paul Kordmann. Im ersten Durchgang hatte Patrick Gutknecht Pech gehabt mit einem Pfostentreffer, später vergab nicht nur Armin Zehnder auf Seiten der Gäste. Höchberg hätte den Sieg allerdings zeitiger klar machen müssen.

Tore: 1:0 Philipp Christ (5.), 1:1 Johannes Hösselbarth (13., nach Zuspiel von Tobias Breunig), 2:1 Drilon Hoxhaj (14.), 3:1 Drilon Hoxhaj (44., Fallrückzieher nach Abwehrfehler), 4:1 Philipp Christ (53., Abpraller nach Freistoß), 4:2 Christian Fuchs (65.).

RESTPROGRAMM
SC Heuchelhof – ASV Rimpar II 0:5 (0:1). Tore: 0:1 Dino Poimann (4.), 0:2 Tim Bausenwein (59.), 0:3 Niklas Pfeuffer (65.), 0:4 Sascha Göbet (85.), 0:5 Sebastian Göbel (86.).

TSV Eisingen – TSV Reichenberg 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Michael Kerbler (72.), 1:1 Fabian Fleischmann (80., Foulelfmeter).

TSV Grombühl – SC Lindleinsmühle 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Jochen Ulbrich (5.), 1:1 Bülent Karakaya (38.), 2:1 Florian Brückmann (62.), 2:2 Bülent Karakaya (84., Foulelfmeter). Gelb-Rot: Paul Güntzel (Grombühl, 85., Foulspiel und Provokation des Schiedsrichters).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren