Kreisliga Würzburg 1

Post SV Sieboldshöhe – TSV Sulzfeld 3:1  
Bayern Kitzingen II – FC Hopferstadt 1:1  
SV Kürnach – ASV Rimpar II 2:1  
SSV Kitzingen – SG Buchbrunn/Mainstockheim 4:0  
Dettelbach und Ortsteile – FC Eibelstadt 2:0  
TSV Grombühl – TSV Eisingen 1:0  

Post SV Sieboldshöhe – TSV Sulzfeld 3:1 (1:1). Deutliche Worte fand Sulzfelds Trainer Andreas Süßmeier nach der Niederlage auf der Würzburger Sieboldshöhe: „Unsere Leistung war indiskutabel, unser Spiel schlimm anzusehen.“ Süßmeier meinte damit den Auftritt seines Teams nach dem 1:2-Rückstand, als die Sulzfelder vollkommen von ihrem Konzept abrückten und sich in sinnlosen Einzelaktionen verstrickten. Anfangs investierten die Gäste mehr ins Spiel und vergaben aussichtsreiche Möglichkeiten. Die beste bot sich Steffen Zehnder, der nach einer Stunde völlig frei danebenschoss. Besonders auffällig: Die Würzburger erzielten alle drei Tore nach Kontern. „Wir müssen uns so schnell wie möglich auf die Kreisliga einstellen“, sagte Süßmeier nach dem Duell gegen den Mitabsteiger.

Tore: 1:0 Daniel Zschalig (26., Konter nach einer Sulzfelder Ecke), 1:1 Christian Hilpert (42., nach Freistoß Daniel Landmann), 2:1 Fabian Walter (68., Tempogegenstoß), 3:1 Jacob Rudi (81., nach Konter und Doppelpass).

Bayern Kitzingen II – FC Hopferstadt 1:1 (1:1). Steigerungspotenzial erkannte Kitzingens Trainer Erwin Klafke nach dem ersten Spiel seiner jungen Mannschaft in der Kreisliga. Die Nervosität der Bayern-Zweiten legte sich auch nach der frühen Führung nicht, der ein sehenswerten Angriffszug voraus ging. Ein Stellungsfehler der Abwehrkette begünstigte Ausgleichstreffer der Hopferstädter, die sich ihrerseits auf ihre gewohnt robuste Spielweise verließen. Mit Beginn des zweiten Durchgangs bestimmten die Gäste den Spielverlauf. So ergaben sich Chancen, die bei konsequenter Verwertung den Sieg hätten bringen können. In den letzten 20 Minuten hielten die Kitzinger wieder besser dagegen, so dass die Punkteteilung letzten Endes in Ordnung ging.

Tore: 1:0 Jerome Brandtner (3., Vorlage Florian Gaubitz), 1:1 Lawrence Uwalaka (22., nach Steilpass von Björn Auer).

Dettelbach und Ortsteile – FC Eibelstadt 2:0 (1:0). Für Dettelbachs Auftakt nach Maß in die neue Runde sorgten in erster Linie zwei Spieler. Zunächst parierte DuO-Torhüter Bastian Ringelmann einen Elfmeter von Eibelstadts Gärtner. Zum anderen gelangen Daniel Barth beide Treffer. Beim Führungstor versenkte der schussgewaltige Offensivakteur einen von Wagenhäuser quer gelegten Freistoß. Den Strafstoß zum 2:0 verwandelte er sicher. Gegen die über weite Strecken recht harmlosen, vorsichtig agierenden Eibelstädter hatte Dettelbach das Geschehen bis auf wenige Ausnahmen im Griff. Am Ende besaß Lukas Bock nach Zuspiel von Benni Schraud die Chance zum 3:0 in einer fairen Partie mit gutem Schiedsrichter Thomas Estenfelder (Thüngersheim).

Tore: 1:0 Daniel Barth (32., flach getretener Freistoß aus 25 Metern), 2:0 Daniel Barth (60., Foulelfmeter nach Foul an Christian Graber). Besonderheit: Dettelbachs Torhüter Bastian Ringelmann hält einen Foulelfmeter von Fabian Gärtner nach Foul von Bastian Schimmer an Gärtner (27.). RESTPROGRAMM SV Kürnach – ASV Rimpar II 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Daniel Weckert (30.), 1:1 Patrick Gutknecht (35.), 2:1 Daniel Schmitt (83.).

TSV Grombühl – TSV Eisingen 1:0 (0:0). – Tor: 1:0 Herbert Munzert (67.).