Fußball-Bezirksliga 1

Buchbrunn/Mainstockheim belohnt sich noch

Kurios geht es zu in der Partie der Buchbrunner: Der Aufsteiger verspielt zunächst eine 2:0-Führung und schafft in Unterzahl schließlich ein 3:3.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bewährter Zungenschlag: Per Foulelfmeter trifft Felix Hartmann noch zum Ausgleich für Buchbrunn/Mainstockheim. Foto: Foto: Kämmerer
Bezirksliga 1

Elsava Elsenfeld – Buchbrunn/Mainstockheim 3:3  
Post SV Sieboldshöhe – TSV Rottendorf 1:0  
FC Eibelstadt – SG Hettstadt 2:0  
TSV Lohr – TSV Sulzfeld 2:1  
TSV Keilberg – TuS Röllbach 0:2  
VfL Mönchberg – FV Karlstadt 3:0  
SpVgg Hösbach-Bahnhof – Alem. Haibach II 2:0  
FG Marktbreit/Martinsheim – TSV Güntersleben 1:1  

1. (1.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 24 17 2 5 63 : 37 53  
2. (2.) TuS Röllbach 24 15 4 5 48 : 29 49  
3. (3.) TSV Rottendorf 24 14 3 7 60 : 30 45  
4. (4.) TSV Keilberg 24 12 3 9 57 : 40 39  
5. (7.) VfL Mönchberg 24 11 5 8 50 : 51 38  
6. (5.) TSV Güntersleben 23 10 6 7 43 : 39 36  
7. (8.) Post SV Sieboldshöhe 24 11 3 10 51 : 48 36  
8. (6.) TSV Sulzfeld 23 11 2 10 47 : 45 35  
9. (9.) Elsava Elsenfeld 24 9 5 10 49 : 52 32  
10. (11.) TSV Lohr 24 9 4 11 52 : 43 31  
11. (13.) FC Eibelstadt 24 10 1 13 37 : 47 31  
12. (10.) FG Marktbreit/Martinsheim 23 8 7 8 40 : 54 31  
13. (14.) Buchbrunn/Mainstockheim 24 9 2 13 41 : 54 29  
14. (12.) FV Karlstadt 23 6 10 7 31 : 36 28  
15. (15.) SG Hettstadt 24 4 4 16 35 : 59 16  
16. (16.) Alem. Haibach II 24 2 3 19 25 : 65 9  
Die Plätze 1 und 2 berechtigen zur Teilnahme an der Landesliga-Qualifikation. Der Tabellen-Zwölfte spielt in der Relegation um den Klassenerhalt. Die Klubs auf den Rängen 13 bis 16 steigen in die Kreisliga ab.

FG Marktbreit/Martinsheim – TSV Güntersleben 1:1 (0:0). Marktbreit war in den ersten zwanzig Minuten die aktivere Mannschaft, spielte aggressiv Pressing und hatte mehr vom Spiel. Zu klaren Chancen kam man aber nicht, die Partie flachte dann ab. Ähnlich verlief die zweite Hälfte. Die Partie lebte von vielen Zweikämpfen, und vieles spielte sich im Mittelfeld ab. Güntersleben brachte dann nach der Führung durch Julian Geiger Leben ins Spiel. Es war ein Weckruf für Marktbreit, denn nun stemmte sich der Aufsteiger gegen die Niederlage und hatte seine beste Phase im Spiel. Daniel Endres boten sich zwei gute Möglichkeiten: Einmal schoss er ans Außennetz, und im zweiten Versuch scheiterte er am Günterslebener Torwart. Als Daniel Hack im Strafraum zu Fall kam, gab es Foulelfmeter den Joachim Hupp zum gerechten Remis verwandelte.

Tore: 0:1 Julian Geiger (68.), 1:1 Joachim Hupp (78., Foulelfmeter, verschuldet an Daniel Hack). Schiedsrichter: Udo Lenhard (Lindach). Zuschauer: 100.

TSV Lohr – TSV Sulzfeld 2:1 (0:1). Eine Stunde lang hatte Sulzfeld alles im Griff. Die Abwehr stand sicher, es kam nichts aufs Tor, und die knappe Führung aus der 20. Minute war verdient. Dann unterlief Torhüter Marcus Orth ein Lapsus, als er den Ball zu einem Mitspieler passen wollte. Das Leder landete bei Markus Füller, und der schoss aus zwanzig Metern den Ball ins leere Tor. Von nun an bekam Lohr Oberwasser. Mit langen Bällen versuchte man den langen Angreifer David Waters zu erreichen. Und die Strategie ging auch auf. Waters war nach 75 Minuten zur Stelle, Sulzfeld musste die bittere und unnötige Niederlage einstecken. Am kommenden Mittwoch geht es zum Derby nach Marktbreit.

Tore: 0:1 Jörg Ott (20., Kopfball nach Flanke von Sebastian Otto), 1:1 Markus Füller (60.), 2:1 David Waters (75., nach Eckball). Schiedsrichter: Marcus Marquard (Eisenbach). Zuschauer: 100.

Elsava Elsenfeld – SG Buchbrunn/Mainstockheim 3:3 (1:2). Eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben und dann nach gut einer Stunde in Rückstand geraten. Als dann noch Sebastian Knott nach wiederholtem Foulspiel das Feld vorzeitig verlassen musste, sah es für Buchbrunn/Mainstockheim düster aus. Es drohte eine weitere Niederlage und ein erneuter Rückschlag im Abstiegskampf. Aber die Mannschaft zeigte Moral, wehrte sich in Unterzahl gegen die Niederlage und wurde mit dem Ausgleichstor belohnt.

Tore: 0:1 Michael Twardy (14.), 0:2 Patrick Brenneis (25.), 1:2 Sascha Brockel (40.), 2:2 Marcel Heisig (47.), 3:2 Waldemar Wiesner (63., 3:3 Felix Hartmann (82., Foulelfmeter, verschuldet an Doane Ervine). Gelb-Rot: Sebastian Knott (Buchbrunn, 73., Foulspiel. Schiedsrichter: Marco Englert (Marktheidenfeld). Zuschauer: 120.

FC Eibelstadt – SG Hettstadt 2:0 (2:0). Der fünfte Sieg in Folge für Eibelstadt, und erstmals seit Monaten steht der Klub nicht mehr auf dem Abstiegs- oder Relegationsplatz. Der Sieg gegen die so gut wie abgestiegenen Gäste aus Hettstadt war geplant, aber mehr als glücklich. In Lukas Cichon hatte Hettstadt einen gefährlichen Angreifer, der den starken Torwart Maximilian Geißendörfer mehr als einmal prüfte. Als Geißendörfer schon geschlagen war, klärte Michael Wegmann auf der Linie. Cichon traf dann noch die Unterkante der Latte, das passierte alles noch vor dem Führungstreffer Eibelstadts. Dieser stellte dann das Spiel auf den Kopf. Nur wenige Minuten später sogar der zweite Treffer. Diese Führung war äußerst schmeichelhaft für die Heimelf. Auch nach der Halbzeit war Hettstadt die Mannschaft mit den gefährlicheren Aktionen, Geißendörfer hatte mehr zu tun, als ihm lieb war. Unter dem Strich zählte aber der Sieg, ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenverbleib.

Tore: 1:0 Michael Wegmann (36., direkter Freistoß aus 17 Metern), 2:0 Marco Eck (40., 18-Meter-Schuss). Schiedsrichter: Hermann Freibott (Bad Kissingen). Zuschauer: 100.

RESTPROGRAMM
SpVgg Hösbach-Bahnhof – Alemannia Haibach II 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Manuel Sittinger (46.), 2:0 Patrick Schneider (89.).

VfL Mönchberg – FV Karlstadt 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Marco Kirchgessner (28.), 2:0 Michael Hausdörfer (77.), 3:0 Michael Ball (82.).

Post SV Sieboldshöhe – TSV Rottendorf 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Daniel Zschalig (23.).

TSV Keilberg – TuS Röllbach 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Alexander Grimm (30.), 0:2 Marco Wolf (54.).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren