Kreisliga A3 Hohenlohe
 
Löffelstelzen/Bad Mergenth. – TSV Hohebach 2:0  
TSV Althausen/Neunkirchen – SV Elpersheim 1:3  
TSV Schrozberg – SpVgg Gammesfeld 1:1  
Taubertal/Röttingen – Berlichingen/Jagsth. 3:1  
TV Niederstetten – TSV Dörzbach/Klepsau 1:2  
SpVgg Apfelbach – SGM TSV Weikersheim 3:1  
SV Mulfingen – FC Billingsbach 4:1  
TSV Markelsheim – FC Creglingen 1:0  
 
1. (1.) SV Mulfingen 26 22 3 1 76 : 21 69  
2. (2.) SGM Taubertal/Röttingen 27 19 2 6 58 : 29 59  
3. (3.) TV Niederstetten 27 16 5 6 71 : 38 53  
4. (5.) TSV Dörzbach/Klepsau 27 14 6 7 54 : 33 48  
5. (4.) SGM TSV Weikersheim 27 14 5 8 79 : 40 47  
6. (6.) SpVgg Gammesfeld 26 11 10 5 45 : 38 43  
7. (7.) Löffelstelzen/Bad Mergenth. 26 12 4 10 59 : 55 40  
8. (9.) TSV Markelsheim 26 11 4 11 35 : 37 37  
9. (8.) SV Berlichingen/Jagsthausen 27 9 8 10 46 : 52 35  
10. (10.) SV Elpersheim 26 9 6 11 45 : 44 33  
11. (11.) FC Creglingen 26 8 5 13 51 : 57 29  
12. (12.) SpVgg Apfelbach 26 7 7 12 44 : 62 28  
13. (13.) TSV Hohebach 26 7 4 15 31 : 61 25  
14. (14.) FC Billingsbach 27 5 8 14 30 : 64 23  
15. (15.) SV Westernhausen 26 6 3 17 42 : 70 21  
16. (16.) TSV Schrozberg 26 4 8 14 27 : 55 20  
17. (17.) TSV Althausen/Neunkirchen 26 4 4 18 25 : 62 16  

SGM Taubertal/Röttingen – SV Berlichingen/Jagsthausen 3:1 (2:1). In der ersten Halbzeit verzeichneten die Hausherren ein klares Chancenplus. Zum Teil sehr gute Einschussmöglichkeiten wurden vergeben. Der Gast ging mit seiner ersten Chance in Führung. Die Spielgemeinschaft zeigte eine gute Reaktion und glich aus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel die Führung für die Gastgeber. Die hatten auch nach dem Seitenwechsel mehr Spielanteile und verdienten sich deshalb das 3:1. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang ein ungefährdeter Sieg.

Tore: 0:1 Mirco Lewicki (33.), 1:1 Dominik Lysak (40.), 2:1 Dominik Lysak (45.), 3:1 Alexander Kempl (63.).

Kreisliga B4 Hohenlohe
 
DJK-TSV Bieringen – SV Sindelbachtal 0:2  
SV Bieberehren – FSV Hollenbach II 3:2  
SV Edelfingen – FC Igersheim 0:3  
TSV Blaufelden – SV Rengershausen 0:5  
TSV Laudenbach – SV Wachbach II 5:0  
SV Harthausen – SV Mulfingen II 5:2  
Weikersheim/Schäftersheim II – SG Oberkessach 0:2  
 
1. (1.) DJK-TSV Bieringen 24 18 4 2 87 : 23 58  
2. (2.) FC Igersheim 24 17 5 2 58 : 24 56  
3. (3.) FSV Hollenbach II 24 15 5 4 67 : 28 50  
4. (4.) SV Sindelbachtal 24 15 3 6 63 : 43 48  
5. (5.) TSV Laudenbach 23 14 5 4 63 : 26 47  
6. (6.) SC Wiesenbach 23 13 4 6 53 : 33 43  
7. (7.) SV Rengershausen 23 9 3 11 51 : 47 30  
8. (8.) SV Harthausen 23 7 7 9 38 : 47 28  
9. (9.) Weikersheim/Schäftersheim II 23 7 2 14 29 : 55 23  
10. (11.) SV Bieberehren 24 6 4 14 39 : 62 22  
11. (13.) DJK SG Oberkessach 23 7 0 16 35 : 66 21  
12. (10.) SV Mulfingen II 23 6 2 15 41 : 59 20  
13. (12.) SV Wachbach II 23 4 6 13 26 : 50 18  
14. (14.) SV Edelfingen 23 5 2 16 24 : 66 17  
15. (15.) TSV Blaufelden 23 5 2 16 28 : 73 17  

SV Bieberehren – FSV Hollenbach II 3:2 (1:0). Bieberehren spielte engagiert und holte sich einen unerwarteten Dreier gegen den Tabellendritten. Die Hausherren legten vom Anpfiff an eine große Entschlossenheit an den Tag und waren bis zum Pausenpfiff die spielbestimmende Mannschaft, die mit einer knappen Führung in die Kabine ging. Daniel Blaus Treffer zum 2:0 hatte nur kurz Bestand, weil ein von Simon Nagel unglücklich abgefälschter Freistoß der Gäste im eigenen Tor landete. Kammleiters sicher verwandelter Foulelfmeter sorgten für den alten Torabstand, den Hollenbach weniger später verkürzte. Diesen verdienten Vorsprung brachte Bieberehren aber über die Zeit.

Tore: 1:0 (22.) Bastian Kammleiter (22., Vorarbeit Jörg Volkert), 2:0 Daniel Blau (56.), 2:1 Simon Nagel (60., Eigentor), 3:1 Bastian Kammleiter (75., Elfmeter, verursacht an Vitor Pereira), 3:2 Karsten Sprügel (78.).