Johanna Bernard brachte ihre Kampftechniken auf der bayerischen Judomeisterschaft der U 15 in Landshut konzentriert auf die Matte bringen und einen unerwarteten Erfolg verbuchen. Sie landete auf dem dritten Platz und hat sich damit für die süddeutschen Titelkämpfe am 19. Oktober in Pforzheim qualifiziert.

In ihrer Gewichtsklasse + 63kg traten acht Judokas aus Nord- und Südbayern an. Bernard besiegte zunächst Veronica Loibl (FC Schweitenkirchen) schnell mit einer großen Außensichel mit mittlerer Wertung und danach mit gleicher Wertung einem Außensturz vorzeitig.

Gegen die spätere Meisterin Veronika Grünwalder (TV Lengries) wurde Bernard durch einen Körperwurf (tai-otoshi) mit mittlerer Wertung geworfen und konnte sich aus dem anschließenden Haltegriff nicht mehr befreien.

In der Trostrunde hatte sie nun noch die Möglichkeit, durch einen Sieg den dritten Platz und die Qualifikation für die süddeutsche Meisterschaft zu erreichen. Gegen Carmen Oberndorfer (SF Friedberg) folgte ein sehr ausgeglichener Kampf. Nach einem Hebelansatz befreite sich Oberndorfer und erhielt anschließend auf zwei Außenwürfe eine mittlere und eine kleine Wertung. Durch diesen Rückstand angestachelt, gelang Bernard mit voller Konzentration ein Körperwurf mit kleiner Wertung und anschließend ein Haltegriff, den sie bis zum Siegpunkt festhielt.