FUSSBALL: KREISLIGA

Bayern Kitzingen spielt um den Aufstieg

Nach Eibelstadts Niederlage steht fest, dass die Bayern in die Aufstiegsrelegation gehen. Im Tabellenkeller erleidet Giebelstadt erneut einen herben Rückschlag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alles in der Hand haben Trainer Thomas Hofmann und die Kitzinger Bayern nun im Aufstiegsrennen zur Bezirksliga. Foto: Foto: Hans Will
Kreisliga 1 Würzburg

 

SV Sonderhofen – SpVgg Giebelstadt 3:1  
SV Sickershausen – ETSV Würzburg 2:2  
SB Versbach – TSV Güntersleben 4:4  
FC Eibelstadt – SC Schwarzach 1:4  
SV Bütthard – Bayern Kitzingen 2:3  
SSV Kitzingen – TSV Reichenberg 3:0  
SB DJK Würzburg – SV Heidingsfeld 1:4  
SG Buchbrunn/Mainstockheim – TSG Estenfeld 6:1  

 

 

1. (1.) SSV Kitzingen 29 25 3 1 94 : 18 78  
2. (2.) Bayern Kitzingen 29 16 9 4 69 : 34 57  
3. (4.) SC Schwarzach 29 16 4 9 69 : 45 52  
4. (3.) FC Eibelstadt 29 14 9 6 46 : 33 51  
5. (5.) SV Sonderhofen 29 14 5 10 56 : 46 47  
6. (6.) SV Heidingsfeld 29 12 9 8 46 : 42 45  
7. (7.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 29 12 8 9 52 : 36 44  
8. (8.) SV Bütthard 29 12 4 13 71 : 48 40  
9. (9.) ETSV Würzburg 29 11 6 12 42 : 44 39  
10. (11.) SB Versbach 29 10 7 12 55 : 72 37  
11. (12.) SV Sickershausen 29 10 6 13 54 : 46 36  
12. (10.) TSG Estenfeld 29 11 3 15 56 : 73 36  
13. (13.) TSV Güntersleben 29 9 5 15 47 : 69 32  
14. (15.) SB DJK Würzburg 29 5 4 20 33 : 89 19  
15. (14.) SpVgg Giebelstadt 29 5 4 20 38 : 92 19  
16. (16.) TSV Reichenberg 29 4 6 19 35 : 76 18  

 

Die Kitzinger Bayern stehen mit dem 3:2 in Bütthard als Zweiter fest und gehen in die Relegationsrunde um den Aufstieg. Sie benötigten zunächst Glück, dass sie bei Peter Deißenbergers Kopfball nicht in Rückstand gerieten. Zur Pause führten die Kitzinger vermeintlich sicher, Maaß hatte nach einem Pass in die Gasse getroffen (38.). Marcel Geitz einen Abpraller nach einem Freistoß ins Netz gejagt. Bütthard glich innerhalb kurzer Zeit aus, als die Gäste bei langen Bällen nicht aufpassten. Beim 3:2-Siegtreffer half SV-Torwart Steffen Hofmann mit, der einen Rückpass nicht richtig mit dem Fuß traf. Tim Reiner war zur Stelle (85.).

Der FC Eibelstadt vergab seine Möglichkeit auf Platz zwei durch ein bitteres 1:4 daheim gegen Schwarzach. Dabei haderte FC-Trainer Fabian Gärtner mit dem Schiedsrichter, der seine Mannen in der hektischen Partie nicht nur bei den beiden Platzverweisen benachteiligt haben soll. Eibelstadt verpasste es, im zweiten Abschnitt bei zwei dicken Chancen Dominik Hemrichs selbst in Führung zu gehen. Die Schwarzacher nutzten ihre Überzahl am Ende aus.

Meister SSV Kitzingen tat sich trotz des frühen 1:0 schwer gegen den extrem defensiv und bissig agierenden Abstiegskandidaten TSV Reichenberg, dem ein abseitsverdächtiges Tor von Zürrlein zum 1:2 nur kurzzeitig Hoffnung gab.

Hinten geht das Schneckenrennen um den direkten Abstieg weiter bis zum Schluss, weil neben Reichenberg auch die DJK Würzburg und Giebelstadt verloren. In Sonderhofen entwickelte sich ein von beiden Seiten emotional geführtes Spiel. Die Gäste schafften durch Philipp Deppisch schnell den 1:1-Ausgleich. Zwei Kopfballtore Alexander Kreußers bezwangen den Gast noch vor der Halbzeit. Giebelstadt musste auch noch eine Rote Karte gegen Angreifer Benni Kemmer schlucken.

Das verrückteste Spiel des Tages lieferten Versbach und Güntersleben ab. Güntersleben ließ sich in der Nachspielzeit noch die zwischenzeitliche 4:1-Führung nehmen, als Versbach am Ende alles nach vorne warf. So muss Güntersleben nun in die Relegation. Damit hat Aufsteiger SV Sickershausen nun nichts mehr zu tun, denn ein glückliches 2:2-Unentschieden gegen den spielerisch klar besseren ETSV Würzburg reichte dem SV wegen des Versbacher Ergebnisses. Wenig Torchancen besaßen die Gastgeber nach Burger Volleykracher zum 1:0. Erst ein Elfmeter, bei dem Johannes Beuerlein gefoult wurde, verhalft zum Remis.

Die Spiele im Stenogramm

SB Versbach – TSV Güntersleben 4:4 (1:2). Tore: 1:0 Andreas Yushchenko (4.), 1:1 Wolfgang Stütz (6.), 1:2 Wolfgang Stütz (32.), 1:3 Lukas Hofer (62.), 1:4 Lukas Hofer (65.), 2:4 Kevin Tchatchoua Yomi (84.), 3:4 Johannes Popp (90.), 4:4 McKenzie Myhres-Kukuk (90.+3.).

SV Bütthard – Bayern Kitzingen 2:3 (0:2). Tore: 0:1 Richard Maaß (38.), 0:2 Maercel Geitz (45.+2), 1:2 Patrick Gutknecht (61.), 2:2 Lorenz Brell (64.), 2:3 Tim Reiner (83.).

DJK Würzburg – SV Heidingsfeld 1:4 (0:1). Tore: 0:1 Fabian Pokorny (40.), 0:2/ 0:3/0:4 Christian Porwol (70./81.(83.), 1:4 Erhan Erdogan (89.).

SV Sickershausen – ETSV Würzburg 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Julian Burger (6.), 1:1 Jens Müller (13.), 1:2 Karlo Heider (67.), 2:2 Felix Rahmann (81.).

FC Eibelstadt – SC Schwarzach 1:3 (0:1). 0:1 Tobias Bürkner (21.), 1:1 Johannes König (49.), 1:2 Tobias Bürkner (77.), 1:3 Bernd Keilholz (90.+2), 1:4 Rico Repmann (90.+3). Gelb-Rot: Johannes König (Eibelstadt, 84., Foulspiel); Hannes Henkelmann (Eibelstadt, 88., Meckern).

SSV Kitzingen – TSV Reichenberg 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Dennis Kuhlmann (3.), 2:0 Vincent Held (78.), 2:1 Nicholas Zürrlein (88.), 3:1 Nico Karwath (90., Foulelfmeter).

SG Buchbrunn/Mainstockheim – TSG Estenfeld 6:1 (1:0). Tore: 1:0 Ionel Istrate (31.), 2:0 Maximilian Eberhard (57.), 3:0 Maximilian Eberhard (63.), 4:0 Michael Twardy (72.), 5:0 Maximilian Eberhard (74.), 5:1 Sebastian Niedermeyer (80.), 6:1 Maximilian Eberhard (85., Foulelfmeter). Rot: Christoph Schraud (Estenfeld, 68., Notbremse).

SV Sonderhofen – SpVgg Giebelstadt 3:1 (3:1). Tore: 1:0 Patrick Reuß (3.), 1:1 Philipp Deppisch (25.), 2:1 Alexander Kreußer (38.), 3:1 Alexander Kreußer (40.). Rot: Benjamin Kemmer (Giebelstadt, 77., Tätlichkeit).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.