Tischtennis

Bastian Herbert startet mit Titelchancen

Bayerns Nachwuchs ermittelt in Ochsenfurt seine Meister
Artikel drucken Artikel einbetten
Mitfavorit: Bastian Herbert (TV Etwashausen) ist bei den B-Schülern an „2“ gesetzt. Foto: Foto: M. Kämmerer

Erneut ist die Städtische Turnhalle in Ochsenfurt Schauplatz einer Bayerischen Meisterschaft. Am Samstag und Sonntag kämpfen die Tischtennis-Nachwuchstalente aus Bayern um die Titel im Einzel, Doppel und Mixed.

Der Bayerische Tischtennis-Verband (BTTV) hat dem TV Ochsenfurt ein weiteres Mal eine Großveranstaltung übertragen. Sie findet unter der Schirmherrschaft von Landrat Eberhard Nuß statt. Während die Fachwarte des BTTV für die Turnierabwicklung verantwortlich sind, wird vom TV Ochsenfurt personell ein Großaufgebot von Helfern benötigt, um für eine reibungslose Abwicklung zu sorgen. Das beginnt bei der Besorgung von Übernachtungsmöglichkeiten, der Verpflegung und Versorgung der Starter und Betreuer.

Sportlich gesehen gehen 24 Mädchen, 24 Jungen, 24 Schülerinnen A und 24 Schüler A an die Tischte. Bei den Schülerinnen B und Schüler B umfasst das Teilnehmerfeld jeweils 32 Starter. In sechs bzw. acht Vorrundengruppen mit je vier Spieler werden die Gruppensieger und Platzierten ermittelt. Gruppensieger und Zweite spielen anschließend in der Hauptrunde nach dem K.O-System bis zum Finale. Im Doppel und Mixed werden die Meister ausschließlich im K.-o.-System ermittelt. Sieger und Platziert können sich über Pokale und Ehrenpreise freuen.

Titelchancen werden Bastian Herbert bei den B-Schülern zugetraut. Der Etwashäuser ist mit 1 690 Punkten an Nummer zwei gesetzt. Geringfügig mehr Zähler hat nur Jürgen Haider (TSV Schwabhausen, 1 694). Im Doppel gilt das Duo als Topfavorit. Mixed-Partnerin von Herbert ist Lea Fath (TV Hofstetten).

Sein Talent möchte bei den Titelkämpfen auch Luca Dobry (TG Heidingsfeld) unter Beweis stellen. Mit 1573 Punkten ist er an Position sechs zu finden. Sein Ziel ist das Erreichen der Hauptrunde. Im Doppel spielt er mit Maurice Knecht (DJK Großostheim) und im Mixed an der Stei von Jannina Zangmeister (SV Neusorg).

Aus Ochsenfurter Sicht ist erfreulich, dass auch ein Lokalmatador an den Start gehen darf. Malik Atakan (Jahrgang 2001) möchte in der Vorrunde gut abschneiden. Er spielt im Doppel mit Jonas Wolbert (TV Weilbach) und im Mixed mit Christina Niederalt (DJK Ettmannsdorf).

Namen & Daten

Unterfränkisches Aufgebot

Jugend: Samuel Kilian, Daniel Schlagmüller (beide SB Versbach).

Mädchen: Svenja Horleben, Eva Klotz (beide TV Hofstetten), Laura Nätscher (RV Viktoria Wombach).

Schüler A: Marius Link (SV Hörstein), Lukas Schwarz (TSV Bad Königshofen), Leon Brandburg (TSV Eintracht Eschau), Pit Panzer (SB Versbach).

Schülerinnen A: Anna-Luisa Herrmann, Anna Rothermich (beide TV Hofstetten), Lisa-Marie Gress (RV Viktoria Wombach), Tabea Wolff (FC Hösbach).

Schüler B: Bastian Herbert (TV Etwashausen), Luca Dobry (TG Heidingsfeld), Maurice Knecht (DJK Großostheim), Jonas Wolbert (TV Ochsenfurt), Henrik Graser (TV/DJK Hammelburg), Luis Wissel (TV Hofstetten).

Schülerinnen B: Franziska Schreiber, Lea Fath, Benita Wolz (alle TV Hofstetten), Sophia Deichert, Lena Gehrling (beide RV Viktoria Wombach).

Zeitplan

Samstag

8.30 Uhr: Trainingsmöglichkeit

10.30 Uhr: Begrüßung und Eröffnung

11 Uhr: Gemischtes Doppel

12.45 Uhr: Vorrundenspiele im Einzel

16.30 Uhr: Endspiel Gemischtes Doppel

Sonntag

8.30 Uhr: Trainingsmöglichkeit

8.30 Uhr: 1. Runde Doppel

11.45 Uhr: Halbfinale aller Klassen (Doppel)

12.15 Uhr: Halbfinale aller Klassen (Einzel)

14.15 Uhr: Endspiele aller Klassen (Einzel, Doppel)

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.