Würzburg
Fußball Toto-Pokal

Ball-Aktion des Verbandes startet in Würzburg

Rund 6000 Zuschauer waren live dabei, als Toto-Pokal-Spielleiter Jürgen Pfau und Kreisspielleiter Bernd Reitstetter in der Halbzeitpause des Spiels Kickers Würzburg gegen den Bayern München II Bälle übergaben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Würzburgs Kreisspielleiter Bernd Reitstetter (4. von links) und Toto-Pokal-Spielleiter Jürgen Pfau (rechts daneben) überreichten in Würzburg die ersten Bälle zum Start der bayernweiten Aktion. Foto: BFV
Würzburgs Kreisspielleiter Bernd Reitstetter (4. von links) und Toto-Pokal-Spielleiter Jürgen Pfau (rechts daneben) überreichten in Würzburg die ersten Bälle zum Start der bayernweiten Aktion. Foto: BFV
Als Ausgleich für die im Profifußball vermehrt angesetzten Sonntagsspiele stellte die Deutsche Fußball-Liga (DFL) bundesweit eine Million Euro zur Verfügung. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) entschied, seinen Anteil als 1500 Torfabrik-Spielbälle an die Vereine auf Kreisebene weiterzugeben. So dürfen sich die Sieger der Erstrundenturniere über mindestens zwei Bälle und die Zweitplatzierten über mindestens einen Ball freuen. Die 24 späteren Kreis-Pokalsieger erhalten noch einmal je einen Ball.
"Mich freut vor allem, dass in Würzburg durch die hohe Teilnehmerzahl auf Kreisebene besonders viele Vereine von den Original-Spielbällen profitieren", erklärte Pfau. Kreisspielleiter Reitstetter ergänzte zum Start der bayernweiten Aktion: "Das ist doch wunderbar, dass die Vereine von der B-Klasse bis zur Kreisliga nach einem spektakulären Regionalliga-Spiel mit einer großartigen Kulisse auch noch mit einem tollen Geschenk nach Hause fahren."
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren