Fußball-Landesliga Nordwest

Balaban köpft an den Balken

Bayern Kitzingen und Schweinfurts zweite Mannschaft trennen sich torlos unentschieden
Artikel drucken Artikel einbetten
Bayern Kitzingen
Mit einem torlosen Unentschieden trennten sich Bayern Kitzingen und die zweite Mannschaft von Schweinfurt 05 vor 180 Zuschauern am Bleichwasen. Stürmisch war dabei in der ersten Halbzeit nur der Wind, auf dem Platz wehte ohne eine nennenswerte Torchance nur ein laues Lüftchen. „Das war eine zähe Angelegenheit, keiner ließ sich aus der Abwehr locken“, beschrieb Schweinfurts Trainer Martin Halbig den ersten Durchgang. Kitzingens Tamer Yigit wusste dies zu erklären: „Nach den vier Gegentoren in Ansbach wollten wir hinten zunächst sicher stehen.“ Nach Seitenwechsel nahm die Partie an Fahrt auf. Die erste Gelegenheit der Gastgeber besaß Daniel Endres nach einer Stunde, nachdem Shawn Hilgert und Ahmed Bakare sehenswert miteinander kombiniert hatten, doch bei Bakares Querpass vermutete der Schiedsrichter Kitzingens Angreifer im Abseits, was dieser vehement verneinte. Der Sekunden zuvor eingewechselte Gökhan Balaban führte sich bei seinem ersten Einsatz für Kitzingen prächtig ein, traf aber mit seinem wuchtigen Kopfball nur die Latte. Auf der Gegenseite scheiterte Martin Hillenbrand beim Nachsetzen am Innenpfosten, von dort sprang der Ball auf der langen Seite ins Aus. Beide Teams wollten in der letzten Viertelstunde mehr als nur einen Punkt, doch fehlten die Gelegenheiten.
 
Kitzingen: Frank Landauer, Philipp Schlarb, Andre Hartmann (72. Gökhan Balaban), Ahmed Bakare, Christopher Lenhart, Daniel Endres, Johannes Dürr, Julian Schuhmann, Felix Straßberger, Shawn Hilgert (61. Raphael Fuss), Abdurrahman Marangoz (56.Jannik Feidel).
 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.