Tennis

BTV-Präsidium besucht Bezirk

Freitag, 27. Februar 2012, in Marktheidenfeld
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Präsidium des Bayerischen Tennis-Verbandes (BTV) mit seinem Präsidenten Helmut Schmidbauer hat sich vorgenommen, sämtlichen acht Bezirksverbänden in Bayern einen Besuch abzustatten. Die erste Veranstaltung findet in Unterfranken statt. Was sich gut trifft, denn der unterfränkische Tennis-Bezirk hatte durch seinen zum Jahresende zurückgetretenen Vorsitzenden Thomas Fischer aus Unzufriedenheit mit dem Verbandskurs einen Austritt aus dem BTV angestrebt.

Zum Info-Abend am Freitag, 27. Januar (18 Uhr), im Pfarrheim St. Laurentius in Marktheidenfeld wurden alle Tennis-Vereinsvorsitzenden und -Abteilungsleiter eingeladen. Auf dem Programm stehen Themen wie Nachwuchsförderung und Leistungssportkonzept im BTV und in Unterfranken, Entwicklung der Turnierlandschaft, „Talentinos“ und regionale Vereinsberater.

Bis zu den Neuwahlen im April führt Bezirkssportwart Walter Haun (Aschaffenburg) kommissarisch den Tennis-Bezirk. Haun kündigte an, der verbliebene Bezirksvorstand werde in mehreren Infoveranstaltungen die Vereine darüber informieren, wie er den beim letzten Bezirkstag 2011 verabschiedeten Antrag einschätzt, eine Verselbstständigung des unterfränkischen Tennis zu prüfen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren