Fußball-Landesliga Nordwest

Als Einheit zum nächsten Erfolg

In Kahl zeigt sich Bayern Kitzingens funktionierende Gemeinschaft
Artikel drucken Artikel einbetten
Toll in Form: Johannes Dürr sorgte für die Kitzinger Führung in Kahl. Foto: Foto: Andreas Stöckinger

Mit einem 2:1 (1:1)-Sieg kehrten die Kitzinger Bayern von einer ihrer weitesten Fahrten dieser Saison zurück. Bei Viktoria Kahl knüpfte die Mannschaft von Trainer Tamer Yigit an ihre starke Vorstellung zu Hause gegen Coburg an und entführte drei Punkte vom Untermain.

Der Trainer änderte seine Anfangsformation im Vergleich zum Mittwochssieg gegen Coburg auf zwei Positionen im offensiven Bereich. Johannes Dürr kehrte ins zentrale Mittelfeld zurück. Abdurrahman Marangoz besetzte diesmal den linken Flügel. Schon im Vorfeld hatte sich Kitzingens Übungsleiter mit Respekt über den Gegner geäußert, der zahlreiche in und um Aschaffenburg ausgebildete in Spieler in seinen Reihen hat: „Über ihre individuelle Klasse wussten wir Bescheid. Deshalb mussten wir konsequent gegen den Ball arbeiten, und das gelang uns überragend.“

Vor allem richtete sich der Fokus beim Gegner auf Gökhan Aydin, den Kitzingens Abwehr aber durch gemeinsame Arbeit aus dem Spiel zu nehmen wusste. „Die Mannschaft mit dem größeren Willen wird diese Partie für sich entscheiden“, meinte Yigit vor Spielbeginn und sollte in der Folge mehr Entschlossenheit in den eigenen Reihen sehen. Kitzingen nahm die Zweikämpfe an und erwies sich wie zuletzt im Sturm als höchst effektiv. Mit einem Schuss über den gegnerischen Torhüter aus 25 Metern brachte Dürr die Gäste mit Augenmaß in Führung. „Er traf den Ball sehr gut. Johannes spielt mit großem Selbstvertrauen, traut sich viel zu und sucht den Abschluss“, hob Yigit den Torschützen hervor.

Als unnötig beschrieb er den Ausgleich, als Kitzingen einen Eckball bereits abgewehrt hatte, Kahl aber zielstrebiger nachsetzte. Vom Innenpfosten sprang Patrick Smiths Schuss ins Tor. Als Kahl in Halbzeit zwei Räume anbot, leitete Shawn Hilgert einen schnellen Vorstoß ein, Philipp Schlarbs Flanke platzierte Jannik Feidel mit einem aufgesetzten Kopfball zur erneuten Führung im Tor. Kahl drängte in den letzten zwanzig Minuten zwar auf den Ausgleich, doch Kitzingens Abwehr besaß bei den langen Bällen Lufthoheit und ließ nichts mehr zu.

Kitzingen: Frank Landauer, Philipp Schlarb, Andre Hartmann, Benedikt Jandl, Ahmed Bakare, Christopher Lenhart, Daniel Endres, Johannes Dürr, Sebastian Stumpf (46. Julian Schuhmann), Jannik Feidel, Abdurrahman Marangoz (64. Shawn Hilgert, 90.+1 Severin Wagner). Tore: 0:1Johannes Dürr (28., Volleyschuss aus 25 Metern), 1:1 Patrick Smith (38., Schuss aus zweiter Reihe nach abgewehrter Ecke), 1:2 Jannik Feidel (63., Kopfball nach Flanke von Philipp Schlarb). Schiedsrichter: Peter Dotzel (Heidenfeld). Zuschauer: 145.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.