Abtswind

Abtswinder ausgekontert

Mangelnde Chancenverwertung war einer der Gründe, warum Aufsteiger Abtswind in Ammerthal leer ausging.
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit einer ärgerlichen 0:2 (0:1)-Niederlage musste Abtswind die Heimreise aus Ammerthal antreten. „Meines Erachtens waren die mindestens gleichwertig“, sagte Robert Mildenberger aus dem Abtswinder Trainerstab.

Ammerthal besaß die erste große Gelegenheit, so dass Abtswinds Torhüter Florian Warschecha bereits nach wenigen Minuten mit einer Parade den Rückstand verhindern musste. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste allerdings besser in die Partie und zählten ihre erste Gelegenheit, als Max Hillenbrand nach einer Flanke Jonas Wirths über das Tor köpfte. Jedoch ließen sie nach einer Unachtsamkeit Jonas Weigert am eigenen Strafraum gewähren, so dass der Ammerthaler aus 18 Metern den Abschluss suchte. Sein platzierter Schuss brachte die Hausherren nach fast einer halben Stunde mit 1:0 in Führung.

Fast hätte Abtswind noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielt, doch bei einem Eckball Adrian Dußlers verfehlte der Kopfball von Mathias Brunsch nur knapp das Tor. In einer offenen Begegnung musste sich Ammerthals Torhüter Christoph Sommerer strecken, um den folgenden Schuss Dußlers zu erreichen. Glück hatten die Abtswinder dagegen, dass Michael Jonczys Schuss erst gegen den Innenpfosten knallte, aber von dort ins Aus sprang. Die Gäste besaßen weitere Gelegenheiten zum Ausgleich, so durch Max Wolf, dessen Schuss sein Ziel nicht allzu weit verfehlte. „Wir hatten eine gute Mannschaft auf dem Platz und haben kämpferisch und läuferisch überzeugt“, sah Mildenberger viele gute Ansätze bei Abtswind, nur ein Tor wollte nicht fallen.

Als Abtswind auf den Ausgleich in der Schlussphase nach vorne drängte, konterte das zunehmend unsicherer gewordene Ammerthal den hinten offenen Gegner aus. Jonas Weigert erzielte auch sein zweites Tor und entschied die Begegnung zugunsten der Oberpfälzer. „Wir waren in dieser Phase am Drücker und dem Ausgleich näher als der Gegner dem zweiten Tor“, fand Mildenberger.

Abtswind: Warschecha – Brunsch, Wirsching, Wirth, Endres (87. Hämmerlein), Wolf, Hartleb, Hillenbrand, Lehmann (69. Hilgert), Dußler, Herrmann (61. Fischer). Schiedsrichter: Dorfner (Falkenfels). Zuschauer: 320. Tore: 1:0 Jonas Weigert (29.), 2:0 Jonas Weigert (84.).



Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.