Fußball-Kreisliga 1 Schweinfurt

Abtswind nun wieder Zweiter

Durch den Heimerfolg über Stammheim hat Abtswinds Reserve zumindest einen Rivalen im Kampf um Platz zwei aus dem Weg geräumt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisliga 1 Schweinfurt

TSV Eßleben – TSV Mühlhausen 0:5  
DJK Schweinfurt – FV Türkgücü SW 2:0  
DJK Gramschatz – TSV Waigolshausen 2:8  
SV Herlheim – VfL Euerbach 2:4  
DJK-SV Rieden – FSG Wiesentheid II 2:3  
FC Geesdorf – FC 05 Schweinfurt II 2:1  
TSV Abtswind II – SV Stammheim 4:1  

1. (1.) TSV Mühlhausen 24 15 5 4 66 : 28 50  
2. (3.) TSV Abtswind II 24 13 5 6 74 : 41 44  
3. (4.) DJK Schweinfurt 24 13 5 6 57 : 38 44  
4. (5.) VfL Euerbach 24 13 5 6 54 : 45 44  
5. (2.) TSV Eßleben 25 13 3 9 53 : 42 42  
6. (7.) FSG Wiesentheid II 25 11 6 8 48 : 42 39  
7. (8.) FC Geesdorf 25 11 5 9 55 : 44 38  
8. (6.) SV Stammheim 24 11 5 8 49 : 48 38  
9. (9.) TSV Waigolshausen 24 8 6 10 54 : 58 30  
10. (10.) Kirchschönbach/Prichsenst. 24 6 9 9 38 : 55 27  
11. (11.) DJK-SV Rieden 25 6 7 12 40 : 67 25  
12. (12.) FC 05 Schweinfurt II 24 9 3 12 62 : 61 24  
13. (13.) SV Herlheim 24 6 4 14 37 : 68 22  
14. (14.) FV Türkgücü SW 24 5 4 15 26 : 45 19  
15. (15.) DJK Gramschatz 24 3 6 15 49 : 80 15  

DJK-SV Rieden – FSG Wiesentheid 2:3 (2:1). Rieden, das noch um den Klassenverbleib kämpft, hatte in der ausgeglichenen Partie das Glück auf seiner Seite und führte. Ein Eigentor Mitte der zweiten Hälfte leitete dann die Wende ein. Nach dem unglücklichen 2:2 zeigten sich die Gastgeber kurz unsortiert, und sie mussten direkt auch den dritten Treffer hinnehmen. Nach einer Flanke hatte Sebastian Koßner das Leder mit dem Kopf über die Linie bugsiert. Im weiteren Verlauf bot sich beiden Mannschaften die Chance auf Tore, es blieb aber beim knappen Auswärtssieg für Wiesentheid.

Tore: 1:0 Michael Banner (26.), 1:1 Rene Braun (28.), 2:1 Sebastian Rüth (41.), 2:2 (68., Eigentor), 2:3 Sebastian Koßner (73.).

FC Geesdorf – FC Schweinfurt 05 II 2:1 (2:0). Die Geesdorfer Elf folgte in der ersten Hälfte den offensiven Anweisungen ihres Trainers Hassan Remeithi aufs Wort: Sie setzte den Gast regelrecht in dessen Hälfte fest. Die Tore von Fabian und Oliver Hahn, welche beide nach Hereingaben von der rechten Seite erzielt wurden, waren dabei in den Augen Remeithis eigentlich zu wenig. Nach der Halbzeit ließ der Aufsteiger Schweinfurts Reserve mehr Platz, zwanzig Minuten vor dem Ende kassierte er sogar den Anschlusstreffer. Der Gast brachte in der Folge aber keine Torchance mehr zu Stande, so dass der Sieg verdient ist.

Tore: 1:0 Fabian Hahn (9.), 2:0 Oliver Hahn (31.), 2:1 Florian Heller (69.).

TSV Abtswind II – SV Stammheim 4:1 (1:1). Für beide Teams ging es darum den zweiten Tabellenplatz weiter fest im Auge zu haben. Durch den Heimerfolg ist der Aufstieg über den Umweg nun nur noch für den TSV Abtswind realistisch. In einer interessanten Partie orientierte sich bis zur Pause das Ergebnis am ausgeglichenen Spielverlauf. Zehn Minuten nach der Halbzeit zog der Gastgeber nicht unverdient in Führung: Einen weiten Abschlag Julian Beßlers verlängerte Spielertrainer Velibor Teofilovic in den Lauf Dirk Dorbaths, der den gegnerischen Torwart mit einem Heber gekonnt überwand.

Danach drehten die Stammheimer auf, und sie kamen zu manch guten Torgelegenheiten. Für Abtswinds Informant Matthias Ley war der 2:1-Vorsprung nun nicht mehr spielgerecht. Durch die offensive Ausrichtung der Gäste entstanden jedoch weite Räume für den TSV.  Zwei blitzsaubere Kontertore zum 4:1 entschieden diese Partie zu Gunsten Abtswinds. „Deutlich zu hoch,“ wie Ley fand. Dennoch ließ besonders der letzte Treffer durch Benedikt Schraud die Zuschauer mit der Zunge schnalzen: Nach einem schönen Solo, bei dem er mehrere Verteidiger düpierte, schloss Schraud gekonnt vor dem Stammheimer Torhüter ab.

Tore: 0:1 Rainer Ziegler (14.), 1:1 Velibor Teofilovic (32.), 2:1 Dirk Dorbath (55.), 3:1 Dirk Dorbath (89.), 4:1 Benedikt Schraud (90.). Gelb-Rot: Sebastian Krauss (Abtswind, 85., Spielverzögerung).

RESTPROGRAMM
TSV Eßleben – TSV Mühlhausen/Schraudenbach 0:5 (0:4). Tore: 0:1 Michael Hart (18.), 0:2 Michael Hart (22.), 0:3 Michael Hart (32.), 0:4 Christian Knaup (45.+2), 0:5 Christian Knaup (73.).

SV Herlheim/Zeilitzheim – VfL Euerbach 2:4 (1:2). Tore: 1:0 Steffen Hein (3.), 1:1 Martin Schendzielorz (7.), 1:2 Daniel May (11.), 1:3 Anthony Brinkley (46., Foulelfmeter), 2:3 Andre Keuser (63.), 2:4 Daniel May (80.).

DJK Gramschatz/Hausen – TSV Waigolshausen 2:8 (0:2). Tore: 0:1 Olivier Siewe (22.), 0:2 Christoph Friedrich (36.), 0:3 Matthias Schubert (47.), 0:4 Thomas Klein (52.), 0:5 Olivier Siewe (57.), 0:6 Matthias Fenn (59.), 0:7 Matthias Schubert (63.), 1:7 Max Gerstner (68.), 2:7 Marco Heid (72.), 2:8 Olivier Siewe (79.).

DJK Schweinfurt – FV Türk Gücü Schweinfurt 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Ali Akdemir (15.), 2:0 Ali Akdemir (40.). Gelb-Rot: Raif Zeyrek (Türk Gücü, 85., wiederholtes Foulspiel).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren