MARKTSTEFT/MARKTBREIT

Spörer angelte den dicksten Fisch

Ehrungen und die Übergabe der Pokale an die Besten der Angler-Wettbewerbe 2015 standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Anglervereins Marktsteft-Marktbreit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Anglerverein Marktsteft-Marktbreit und Umgebung ehrte bei der Hauptversammlung treue Mitglieder und die Angelkönige 2015. Im Bild (von links): Roberto Klaus, Detlef Roth, Joachim Götz, Peter Strauß, Vera Ellers, Bernhard Spörer, Gerald Fritsch, Peter Bröhl und Christian Schmiedel. Foto: Foto: Anglerverein

Ehrungen und die Übergabe der Pokale und Urkunden an die Besten der Angler-Wettbewerbe 2015 standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Anglervereins Marktsteft-Marktbreit und Umgebung.

Der Vorsitzende Detlef Roth informierte die Mitglieder, dass der Kassier Enrico Rado aus privaten Gründen seinen Posten niederlegte. Die Kassenprüfer Hartmut Gruß und Anton Breunig werden bis zur nächsten Wahl das Amt übernehmen. Um die Kassenprüfung kümmern sich jetzt Hubert Przybylla und Robert Plank, teilt der Verein mit.

Roth erinnerte an die Eigenleistung der Angler beim Hallenneubau auf dem Vereinsgelände: „Die Halle ist fast fertig. Es fehlen noch Strom und Wasser.“ Der stellvertretende Vorsitzende Roberto Klaus lobte den Einsatz des Vorsitzenden, der selbst 250 Stunden im vergangenen Jahr, insgesamt aber fast tausend Stunden in zwei Jahren und viel Herzblut in den Bau investierte. Auch über die Mitgliederzahl informierte Roth. „Der Verein hat über 250 Mitglieder und nicht 60 oder 80 wie vor etlichen Jahren.“ Derzeit zählt der Verein 279 Mitglieder, davon 230 Erwachsene, davon wiederum sind 128 aktive Angler. Von den 49 Jugendliche werfen 43 die Angel aus.

Anglerkönige und Geehrte

Thomas Biereth berichtete über die Anglerjugend. Die jungen Angler machten vergangenes Jahr einen Ausflug nach Hirschaid, campten in einem Zeltlager, fischten beim Nachtangeln und feierten Weihnachten im Bowlingcenter.

Der Gewässerwart Micha Moreth nannte die Wasserwerte in den Seen gut. Er sagte aber auch, dass umfangreiche Arbeiten unter Wasser dazu notwendig seien. Er bezifferte den aktuellen Fischbesatz der Seen mit 1420 Kilogramm.

Für zehn Jahre beim Anglerverein wurden Anneliese Schneider und Dirk Krone geehrt. Seit 25 Jahren sind Peter Bröhl, Joachim Götz und Bernhard Spörer dabei.

Peter Strauß wurde mit einem 6,5 Kilogramm schweren Karpfen Anglerkönig. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Christian Schmiedel und Vera Ellers. Yanik Sammet holte bei der Jugend den schwersten Fisch an Land. Mit einem 4,6 Kilogramm schweren Karpfen wurde er Jugend-Anglerkönig. Jonas Hermann wurde Zweiter, Riko Georgi Dritter.

Der Wanderpokal Hüttenwirt-Angelkönig ging an Gerald Fritsch mit einem 5,5 Kilogramm schweren Karpfen. Bernhard Spörer hatte im vergangenen Jahr das größte Anglerglück. Er zog einen 28,8 Kilogramm schweren Wels aus dem Wasser. Kein anderer Fisch war schwerer.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.