Sommerach
Wettbewerb

Sommerach ist jetzt auch Bundessieger

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner hat heute die Gewinner des diesjährigen Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" bekannt gegeben, an dem rund 2600 Dörfer aus ganz Deutschland teilgenommen haben. Zu den Siegern gehört Sommerach.
Artikel drucken Artikel einbetten
+1 Bild
Um 14.02 Uhr kam die Mail aus dem Bundesministerium: Gold für Sommerach. Wenige Minuten später kam der Anruf von Bürgermeister Elmar Henke: Um 15 Uhr Pressetermin, Foto mit den Kindergartenkindern. "Schließlich haben alle gewonnen, auch die Kleinsten."

Die Freude über das Ergebnis war Henke auch am Telefon gut anzuhören. Kein Wunder: In den letzten Monaten waren immer wieder Bewertungskommissionen in den Weinort an der Mainschleife gekommen. Zuletzt inspizierte eine Jury Mitte Juni den Ort. Bei Henke hinterließ die Kommission gemischte Gefühle. "Die Gruppe war viel zu groß", erinnert er sich. "Es war unmöglich, alle im Blick zu haben."

24 Dörfer im Bundesentscheid

Die Jurymitglieder machten sich also auf eigene Faust ein Bild von Sommerach. Und das fiel ganz offensichtlich hervorragend aus und reichte, um die Mitbewerber auf die hinteren Ränge zu verweisen.

Aus allen Bundesländern hatten Gemeinden und Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter bis 3000 Einwohner am 24. Wettbewerb teilgenommen. 24 Dörfer kamen in die Endrunde des Bundesentscheids, acht Mal gab es Gold. Unter anderem für Sommerach. Warum Sommerach unter den Siegern war? Henke hat eine Antwort: "Weil wir authentisch geblieben sind." Die Gemeinde habe das abgebildet, was sie voran- und umtreibt. Viele einzelne Bausteine hätten dabei ein funktionierendes Mosaik ergeben. Die Kooperationen und Eigeninitiativen, das touristische Leitbild, die Versorgungssicherheit, die Arbeit der Vereine und die Einbindung der Jugend ins Dorfleben: Für Henke die entscheidenden Bausteine für den Sieg. "Ich bin einfach nur stolz auf unsere Bürger."

Siegerehrung in Berlin

Ein Termin für die Feier mit den Bürgern soll schnell gefunden werden, der Termin für die offizielle Siegerehrung steht bereits fest: Während der Internationalen Grünen Woche in Berlin Anfang 2014 wird Sommerach auch offiziell seine Goldmedaille in Empfang nehmen.

Mit dem Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ehrt das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz bürgerliches Engagement für eine lebenswerte Zukunft auf dem Land. "Der Wettbewerb hat Tradition und ist eine der größten Bürgerinitiativen Europas. Er zeigt, wie wichtig es ist, aus Visionen gemeinsam konkrete Ziele zu erarbeiten und umzusetzen", meinte Aigner. Der Zusammenhalt und das Engagement der Dorfgemeinschaft tragen dazu bei, die Lebensqualität im Dorf nachhaltig zu verbessern.

Beim diesjährigen Wettbewerb wurden der Jury viele überzeugende Ideen präsentiert. So haben Jugendliche in einem Dorf in Rheinland-Pfalz mit Hilfe der Eltern und bauerfahrenen Rentnern selbst ein Jugendhaus gebaut, das sie mit Spenden finanziert haben und nun als Spiel- und Freizeitstätte nutzen. Ein Dorf in Brandenburg hat eine Seniorenbeauftragte ernannt, die unter anderem Transporte zum Arzt koordiniert. In vielen Dörfern engagieren sich Bürgerinnen und Bürger beim Unterhalt und der Gestaltung von gemeinschaftlichen Anlagen. So wurde in einem Dorf in Mecklenburg-Vorpommern das Dorfgemeinschaftshaus und in einem Dorf in Schleswig-Holstein eine Alte Schmiede in vielen Stunden ehrenamtlich renoviert und restauriert. "Wir wollen mit dem Wettbewerb gute Beispiele für innovative Dorfentwicklung auszeichnen und zur Nachahmung anregen. Wie viel man erreichen kann, wenn man gemeinsam anpackt und die Zukunft der eigenen Heimat in die Hand nimmt, haben die Gewinner eindrucksvoll unter Beweis gestellt", sagte Aigner.

Fast drei Wochen war eine Bewertungskommission von Dorf zu Dorf gereist. Dabei wurden unter anderem die Entwicklungskonzepte und das Leitbild, die wirtschaftliche Entwicklung und Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Bau- und Grüngestaltung sowie die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Planung und Gestaltung des Dorfes und seiner Umgebung bewertet.

Die Siegerehrung findet auf der Internationalen Grünen Woche 2014 in Berlin mit einem großen Dorffest statt. Weitere Hintergrundinformationen zum Dorfwettbewerb 2013 gibt es im Internet unter www.dorfwettbewerb.bund.de. Dort finden Sie unter anderem ein kurzes Dorfprofil aller Teilnehmer der Endrunde, in dem die Dörfer sich und ihre Entwicklung vorstellen.

Mit Gold werden neben Sommerach die Orte Bohlsen (Niedersachsen), Dechow (Mecklenburg-Vorpommern), Mengsberg (Hessen), Mürsbach (Bayern), Oberlangen (Niedersachsen), Rammenau (Sachsen), Thier (Nordrhein-Westfalen) und Ueberau (Hessen) ausgezeichnet. Diese Dörfer konnten die Jury mit herausragenden, zukunftsfähigen Konzepten überzeugen. Darüber hinaus werden acht Silber- und sieben Bronzemedaillen vergeben.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren