KITZINGEN

Söder wäre ein würdiges Schlappmaul

Es ist eine Auszeichnung, die weit über die Stadt hinaus bekannt ist: Der Schlappmaulorden der Kitzinger Karnevalsgesellschaft. Die Kitzinger zum Schlappmal 2016.
Artikel drucken Artikel einbetten
63, Kitzingen: Frau Leutheusser-Schnarrenberger hat zwar eine große Klappe. Aber man hört nicht mehr viel von ihr. Mein Favorit für den Schlappmaulorden wäre der Moderator Frank Plasberg von der Sendung Hart aber Fair. Er traut sich Fragen zu stellen, die andere im Fernsehen nicht stellen. Foto: Waltraud Ludwig
+3 Bilder

Es ist eine Auszeichnung, die nicht ganz ernst zu nehmen und inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist: Der Schlappmaulorden der Kitzinger Karnevalsgesellschaft.

Wer ihn erhält, dem wird eine „gar trefflich lockere Zunge“ bescheinigt und die Fähigkeit, „ein schlagkräftiges Wort zu führen“. Außerdem sollte die ausgewählte Person „besonderen Wortwitz“ besitzen.

Nachdem im vergangenen Jahr Fernsehmoderator und Sportreporter Waldemar Hartmann die Auszeichnung der Kitzinger Karnevalisten bekam, darf sich in diesem Jahr die FDP-Politikerin und ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger darüber freuen.

Bei unserer Umfrage auf dem Kitzinger Marktplatz haben wir einige Stadtbewohner gefragt, was sie zur Verleihung des Schlappmaulordens an die ehemalige bayerische FDP-Landesvorsitzende sagen. Und wir haben gefragt, wem sie den närrischen Orden verleihen würden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.