HÜTTENHEIM

Singende Kellermeister und genießende Gäste

Hüttenheims Weinprinzessin Valentina Haßold (vorne links) und Bürgermeisterin Ingrid Reifenscheid-Eckert (rechts) begrüßten die Ehrengäste beim Rathausempfang am Freitag zum Kirchenburgweinfest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Singende Kellermeister und genießende Gäste
(hhe) Hüttenheims Weinprinzessin Valentina Haßold (vorne links) und Bürgermeisterin Ingrid Reifenscheid-Eckert (rechts) begrüßten die Ehrengäste beim Rathausempfang am Freitag zum Kirchenburgweinfest. Mit Musik und Gesang untermalte das Trio „Die Kellermeister“ mit (hinten von links) Andreas Ruß, Rene Reuchlein und Georg Grün den Empfang. Ingrid Reifenscheid-Eckert legte den Gästen ans Herz, das tolle Wetter, die schöne Musik, erlesene Weine und kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Valentina Haßold lud zum Verweilen im romantischen Kirchenburg-Ensemble ein. Ihre Vorgängerin Anja Gümpelein präsentierte beim Empfang einen Müller-Thurgau aus dem elterlichen Winzerbetrieb und Erhard Haßold charakterisierte eine Scheurebe aus seinem Weingut, die den Ehrengästen kredenzt wurde. Erstmals hieß Dominik Hassold in seiner Funktion als Weinbauvereinsvorsitzender die Ehrengäste in der Weinparadies-Gemeinde Hüttenheim. Zum Weinfestausklang an diesem Sonntagabend spielt ab 19 Uhr das „Frankenquartett“ im Kirchenburg-Ensemble auf. Foto: Foto: Hartmut Hess
Hüttenheims Weinprinzessin Valentina Haßold (vorne links) und Bürgermeisterin Ingrid Reifenscheid-Eckert (rechts) begrüßten die Ehrengäste beim Rathausempfang am Freitag zum Kirchenburgweinfest. Mit Musik und Gesang untermalte das Trio „Die Kellermeister“ mit (hinten von links) Andreas Ruß, Rene Reuchlein und Georg Grün den Empfang. Ingrid Reifenscheid-Eckert legte den Gästen ans Herz, das tolle Wetter, die schöne Musik, erlesene Weine und kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Valentina Haßold lud zum Verweilen im romantischen Kirchenburg-Ensemble ein. Ihre Vorgängerin Anja Gümpelein präsentierte beim Empfang einen Müller-Thurgau aus dem elterlichen Winzerbetrieb und Erhard Haßold charakterisierte eine Scheurebe aus seinem Weingut, die den Ehrengästen kredenzt wurde. Erstmals hieß Dominik Hassold in seiner Funktion als Weinbauvereinsvorsitzender die Ehrengäste in der Weinparadies-Gemeinde Hüttenheim. Zum Weinfestausklang am Sonntagabend spielte dann noch das „Frankenquartett“ im Kirchenburg-Ensemble auf.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.