OBERSCHEINFELD

„Sickness“ rockte für den guten Zweck

Die Musiker der Coverband „Sickness“ kommen nicht mehr oft zusammen. Aber wenn, dann gibt es meistens eine besondere Aktion.
Artikel drucken Artikel einbetten
„Sickness“ rockte für den guten Zweck
(tle) Die Musiker der Coverband „Sickness“ kommen nicht mehr oft zusammen. Aber wenn, dann gibt es meistens eine besondere Aktion. So wie im vergangenen Oktober, als die Gruppe bei der Oberscheinfelder Kirchweih spielte und unter dem Motto „Back to the Kerwa“ T-Shirts auflegte, die von einer Brauerei gesponsert und für den Förderverein Kinder aus Oberscheinfeld verkauft wurden. Udo Kerschensteiner, Michael Romeis, Christian Nitschke und Michael Bayer überreichten den Erlös von 750 Euro an Sandra Ebeling, Vorsitzende des Fördervereins Kinder. Foto: Foto: Timo Lechner
Die Musiker der Coverband „Sickness“ kommen nicht mehr oft zusammen. Aber wenn, dann gibt es meistens eine besondere Aktion. So wie im vergangenen Oktober, als die Gruppe bei der Oberscheinfelder Kirchweih spielte und unter dem Motto „Back to the Kerwa“ T-Shirts auflegte, die von einer Brauerei gesponsert und für den Förderverein Kinder aus Oberscheinfeld verkauft wurden. Udo Kerschensteiner, Michael Romeis, Christian Nitschke und Michael Bayer überreichten den Erlös von 750 Euro an Sandra Ebeling, Vorsitzende des Fördervereins Kinder.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.