Ab Montag beschäftigt sich die Erste Große Strafkammer des Landgerichts Würzburg in einem auf drei Verhandlungstage angesetzten Prozess mit den Vorwürfen der umfangreichen Anklage. Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft soll der ehemalige Mesner nur einen Buben missbraucht haben, die Tatzeit liege sieben bis acht Jahre zurück.