LANDKREIS KITZINGEN

September-Bilanz: 207 Unfälle, ein Todsopfer

Auf den Straßen des Landkreises ereigneten sich im September 207 Verkehrsunfälle. Dabei verlor ein Verkehrsteilnehmer sein Leben, außerdem wurden 38 Personen verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
_

Auf den Straßen des Landkreises ereigneten sich im September insgesamt 207 Verkehrsunfällen. Dabei verlor ein Verkehrsteilnehmer sein Leben, außerdem kamen insgesamt 38 Personen zu Schaden. Davon erlitten sieben schwere Verletzungen, bei 31 wurden leichte Blessuren festgestellt.

Wie aus der Monatsbilanz der Kitzinger Polizei weiter hervorgeht, waren 110 dieser Verkehrsunfälle sogenannte Kleinunfälle mit nicht so schwerwiegender Ursache wie Parkrempler oder Auffahrunfälle. Die Zahl der Unfallfluchten lag bei 47. Davon konnten 23 Fälle geklärt werden, das entspricht einer Quote von 49 Prozent. Drei Mal war der Verursacher alkoholisiert und einmal stand ein Verursacher unter Drogeneinfluss. Es ereigneten sich weiterhin 13 geschwindigkeitsbedingte Verkehrsunfälle. Bei einem Schulwegunfall wurde ein Schüler leicht verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.