Kitzingen

Schultüt(ch)en auch für die Eltern

Das zehnte Mal, also seit 2007, haben die Freien Wähler den ersten Schultag in Kitzingen und Umgebung besonders berücksichtigt und Eltern eine „kleine Schultüte“ überreicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schultüt(ch)en auch für die Eltern
Das zehnte Mal, also seit 2007, haben die Freien Wähler-FBW Kitzingen den ersten Schultag an den Schulen in der Stadt und in der Verwaltungsgemeinschaft Kitzingen besonders berücksichtigt und an Eltern, Paten oder Großeltern der Erstklässler eine Überraschung in Form einer „kleinen Schultüte“ verschenkt, so die Mitteilung an die Presse. Mitglieder des Ortsverbandes bastelten 460 Exemplare und verteilten diese in Kitzingen in der St. Hedwig-Schule, der Siedlungsschule, der St. Martin-Schule und in der Erich Kästner-Schule sowie in Sulzfeld, Kaltensondheim, Mainstockheim – und zusätzlich in Sommerach. Der Inhalt: Tee und eine Grußadresse. Schließlich sei die Einschulung „nicht nur für die Erstklässler, sondern auch für die Eltern ein besonderer Tag, der Beginn eines neuen Lebensabschnittes, verbunden mit Freude, Hoffnung, aber auch mit Sorgen“. Foto: J. WALLRAPP

Das zehnte Mal, also seit 2007, haben die Freien Wähler-FBW Kitzingen den ersten Schultag an den Schulen in der Stadt und in der Verwaltungsgemeinschaft Kitzingen besonders berücksichtigt und an Eltern, Paten oder Großeltern der Erstklässler eine Überraschung in Form einer „kleinen Schultüte“ verschenkt, so die Mitteilung an die Presse. Mitglieder des Ortsverbandes bastelten 460 Exemplare und verteilten diese in Kitzingen in der St. Hedwig-Schule, der Siedlungsschule, der St. Martin-Schule und in der Erich Kästner-Schule sowie in Sulzfeld, Kaltensondheim, Mainstockheim – und zusätzlich in Sommerach. Der Inhalt: Tee und eine Grußadresse. Schließlich sei die Einschulung „nicht nur für die Erstklässler, sondern auch für die Eltern ein besonderer Tag, der Beginn eines neuen Lebensabschnittes, verbunden mit Freude, Hoffnung, aber auch mit Sorgen“. Foto: J. WALLRAPP

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.