GAIBACH

Schülerchöre beeindruckten mit kräftigen Stimmen

Das Franken-Landschulheim Gaibach lud zu seinem Frühlingskonzert, und der Konstitutionssaal des Schlosses konnte kaum die Gäste fassen, die der Einladung gefolgt waren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schülerchöre beeindruckten mit kräftigen Stimmen
(cop) Das Franken-Landschulheim Schloss Gaibach lud wieder zu seinem Frühlingskonzert, und der Konstitutionssaal des Schlosses konnte kaum die Gäste fassen, die der Einladung gefolgt waren. Es erwartete sie ein abwechslungsreiches Programm, bei dem Schüler aller Jahrgangsstufen der Schulorte Gaibach und Gerolzhofen ihr Können bewiesen, teilt die Schule mit. Den Anfang machte die Gesangsklasse 5a unter Leitung von Birgitta Kirch mit dem schwungvollen Lied „Tiritomba“. Es folgten Solisten am Klavier, mit Gitarre, Klarinette, Flöte oder einfach mit ihrer Stimme, die für musikalische Vielfalt sorgten. Dazu trugen auch das Blechbläserensemble sowie die Kammermusikgruppe „Notensalat“ bei, die auf ein recht anspruchsvolles Repertoire zurückgriffen. Einen Akzent setzten zwei Elftklässlerinnen, als sie ihren Querflöten so leichte Töne entlockten, dass man die „Schmetterlinge“ (so der Titel des Stücks) beinahe durch den Raum schweben sah. Den Abschluss des Konzerts bildete der Chor der Oberstufe, dessen Männerstimmen ein besonderes Lob verdienen, wird in der Pressemeldung betont. Obwohl sie zahlenmäßig deutlich unterlegen waren, hatten sie sich mit ihrem Auftritt problemlos gegenüber den Frauen behauptet und so für einen harmonischen Gesamtklang gesorgt. Zum Gelingen des Abends trugen auch die Schülersprecher Ivonne Resler und Simon Hofmann als unterhaltsame Moderatoren bei. Sie dankten der Organisatorin Sabine Veit-Baumgartl mit einem Blumenstrauß. Die Gesangsklassen von Birgitta Kirch, wie beispielsweise die 6 a (Bild), beeindruckten das Publikum mit einer Intonation mehrstimmiger Stücke. Foto: Foto: Kneissel
Das Franken-Landschulheim Schloss Gaibach lud wieder zu seinem Frühlingskonzert, und der Konstitutionssaal des Schlosses konnte kaum die Gäste fassen, die der Einladung gefolgt waren. Es erwartete sie ein abwechslungsreiches Programm, bei dem Schüler aller Jahrgangsstufen der Schulorte Gaibach und Gerolzhofen ihr Können bewiesen, teilt die Schule mit. Den Anfang machte die Gesangsklasse 5a unter Leitung von Birgitta Kirch mit dem schwungvollen Lied „Tiritomba“. Es folgten Solisten am Klavier, mit Gitarre, Klarinette, Flöte oder einfach mit ihrer Stimme, die für musikalische Vielfalt sorgten. Dazu trugen auch das Blechbläserensemble sowie die Kammermusikgruppe „Notensalat“ bei, die auf ein recht anspruchsvolles Repertoire zurückgriffen. Einen Akzent setzten zwei Elftklässlerinnen, als sie ihren Querflöten so leichte Töne entlockten, dass man die „Schmetterlinge“ (so der Titel des Stücks) beinahe durch den Raum schweben sah. Den Abschluss des Konzerts bildete der Chor der Oberstufe, dessen Männerstimmen ein besonderes Lob verdienen, wird in der Pressemeldung betont.
Obwohl sie zahlenmäßig deutlich unterlegen waren, hatten sie sich mit ihrem Auftritt problemlos gegenüber den Frauen behauptet und so für einen harmonischen Gesamtklang gesorgt. Zum Gelingen des Abends trugen auch die Schülersprecher Ivonne Resler und Simon Hofmann als unterhaltsame Moderatoren bei. Sie dankten der Organisatorin Sabine Veit-Baumgartl mit einem Blumenstrauß. Die Gesangsklassen von Birgitta Kirch, wie beispielsweise die 6 a (Bild), beeindruckten das Publikum mit einer Intonation mehrstimmiger Stücke.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.