MARKTBREIT

Schüler erforschen Elektro-Mobilität

Warum ist es so wichtig, dass wir das Klima schonen? Welche Alternativen gibt es zu herkömmlichen Autos? Grundschüler aus Marktbreit bekamen darauf eine Antwort.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schüler erforschen Elektro-Mobilität
Warum ist es so wichtig, dass wir das Klima schonen? Welche Alternativen gibt es zu herkömmlichen Autos? Auf Einladung der N-Ergie-Schulinformation beschäftigten sich Schüler der Grundschule Marktbreit mit umweltfreundlicher Mobilität, wie der Energieversorger mitteilte. Doris Schäfer, Referentin der Deutschen Umwelt-Aktion erläuterte, wie sich Abgase von Autos auf die Atmosphäre und letztlich auf das Klima auswirkten. Ideen, wie man sich umweltfreundlicher bewegen könnte, wurden erarbeitet: laufen, mit dem Fahrrad fahren oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Schließlich führte Doris Schäfer anhand eines Elektroautos aus dem Fuhrpark der N-Ergie vor, wie ein Elektromotor läuft und wie einfach sich so ein Auto nach einer Fahrt wieder aufladen lässt. Darüber informierten sich in der Schule auch Marlene Bauer, Bürgermeisterin von Segnitz, und Erich Hegwein, Bürgermeister von Marktbreit, zusammen mit Jürgen Lang, Kundenmanager bei der N-Ergie. Foto: N–Ergie Foto: Foto: N–Ergie
Warum ist es so wichtig, dass wir das Klima schonen? Welche Alternativen gibt es zu herkömmlichen Autos? Auf Einladung der N-Ergie-Schulinformation beschäftigten sich Schüler der Grundschule Marktbreit mit umweltfreundlicher Mobilität, wie der Energieversorger mitteilte. Doris Schäfer, Referentin der Deutschen Umwelt-Aktion erläuterte, wie sich Abgase von Autos auf die Atmosphäre und letztlich auf das Klima auswirkten. Ideen, wie man sich umweltfreundlicher bewegen könnte, wurden erarbeitet: laufen, mit dem Fahrrad fahren oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Schließlich führte Doris Schäfer anhand eines Elektroautos aus dem Fuhrpark der N-Ergie vor, wie ein Elektromotor läuft und wie einfach sich so ein Auto nach einer Fahrt wieder aufladen lässt. Darüber informierten sich in der Schule auch Marlene Bauer, Bürgermeisterin von Segnitz, und Erich Hegwein, Bürgermeister von Marktbreit, zusammen mit Jürgen Lang, Kundenmanager bei der N-Ergie. Foto: N–Ergie

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.