NORDHEIM

Schneider will die Krone

Christina Schneider aus Nordheim tritt am 24. September in Mainz zur Wahl zur Deutschen Weinkönigin an. Ich freue mich riesig darauf, sagt die 21-Jährige.
Artikel drucken Artikel einbetten
Christina Schneider ist die neue Fränkische Weinkönigin
Christina Schneider aus Nordheim (Lkr. Kitzingen) ist die neue Fränkische Weinkönigin. Foto: dpa

Christina Schneider aus Nordheim (Lkr. Kitzingen) tritt am 24. September in Mainz zur Wahl zur Deutschen Weinkönigin an. „Ich freue mich riesig darauf, bin fleißig am Lernen“, so die 21-Jährige.

Dass die Fränkische Weinkönigin sich trotz der Querelen von 2015 bewirbt, sieht auch der Fränkische Weinbauverband positiv. „Wir freuen uns“, bekräftigt Geschäftsführer Hermann Schmitt. Er hatte vor zehn Monaten einen Boykott der Veranstaltung ins Spiel gebracht, weil Frankens damalige Kandidatin Kristin Langmann „verschaukelt“ worden sei. „Wir haben in den entsprechenden Gremien unsere Vorstellungen geäußert. Es wird Änderungen am Modus geben.“ Welche, habe der Ausrichter, das Deutsche Weininstitut, aber noch nicht mitgeteilt. „Unsere Aufgabe bleibt, für faire Rahmenbedingungen zu sorgen.“

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.