LÜLSFELD

Rekordbeteiligung am Schleppertreffen

Stolze Traktorenbesitzer präsentierten in Lülsfeld ihre fahrbaren Schätze. Mit 116 Oldtimern wurde beim Schleppertreffen die 100er Marke erstmals überboten.
Artikel drucken Artikel einbetten
(huGO-ID: 35769979) Auf dem Festplatz kamen auch die Besucher, die mit PKW?s angereist waren, auf ihre Kosten. FOTO Reinhold Anger Foto: Reinhold Anger
+2 Bilder

Stolze Traktorenbesitzer präsentierten am Maifeiertag in Lülsfeld ihre fahrbaren Schätze. Mit 116 Oldtimer-Bulldogs wurde beim Schleppertreffen die 100er Marke erstmals weit überboten.

Bei der Ausfahrt der Traktoren von Lülsfeld über Järkendorf und Rimbach waren allerdings nicht alle vertreten. Der riesige alte Kirovets-Traktor aus Russland kam nicht durch die von den Autos der vielen Besucher zugeparkten Straßen rund um das Lülsfelder Gemeindezentrum.

Bereits vor 10 Uhr am Morgen trafen die ersten Traktorfreunde zum Weißwurstfrühstück am Feuerwehrhaus ein. Die zahlreichen Zuschauer bekamen heuer erstmals alte deutsche Traktormarken wie Agria, Bungartz oder Krieger zu sehen. Außerdem waren Schlepper der Firmen Allgaier, Bautz, Deutz, Eicher, Fahr, Fendt, Ferguson, Fiat, Ford, Fordson, Fortschritt, Güldner, Hanomag, Hela, Holder, Hürlimann, International, John Deere, Lanz, Magirus-Deutz, MAN, Massey-Ferguson, McCormik, Mercedes-Benz, Porsche, Schlüter und Steyr vertreten.

Ein besonderes Erlebnis für alle Besucher war das Vorglühen eines alten Lanz-Bulldogs. Es war beeindruckend, als der Motor mit gewaltigem Sound startete. Bulldog-Liebhaber mit Auto-Kennzeichen aus Gerolzhofen, Schweinfurt, Kitzingen, Haßfurt, Würzburg, Bamberg, Forchheim, Neustadt an der Aisch und Bad Neustadt an der Saale waren zum Schleppertreffen angereist.

Beim gemütlichen Zusammensein nach der Ausfahrt konnten sich die Bulldogliebhaber austauschen und Fachgespräche über Instandhaltung, Ersatzteile oder Lackierungen führen.

Nach dem Mittagessen aus der nostalgischen Gulaschkanone und aus dem genauso großen Behälter für den Gemüseeintopf, trommelte Otmar Haubenreich alle Bulldogpiloten zusammen. Jürgen Landauer gab die Preisträger einer Verlosung bekannt, die von drei Glücksfeen gezogen wurden. Raimund Hubert aus Kammerforst erhielt den Hauptpreis, einen Tretbulldog mit Anhäger, einem John-Deere-Lanz nachempfunden. Die Lülsfelder Blaskapelle unter der Leitung von Bernhard Scheder untermalte den Vormittag und die Zeit nach der Ausfahrt musikalisch. Die Bewirtung der Besucher des Schleppertreffens hatte die Lülsfelder Feuerwehr übernommen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.