LANDKREIS KITZINGEN

Rauschgift im Koffer

Die Polizei hat auf der A 3 einen Lasterfahrer und zwei Autofahrer gestellt. Alle drei standen unter Drogeneinfluss. Außerdem wurde Rauschgift sichergestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Foto: dpa

Am Samstag und Sonntag hat die Polizei auf der A 3 einen Lasterfahrer und zwei Autofahrer gestellt. Alle drei standen unter Drogeneinfluss und mussten Blutentnahmen über sich ergehen lassen. Außerdem wurden geringe Mengen Rauschgift sichergestellt, meldet die Autobahnpolizei.

Bei Theilheim wurde am Samstag gegen 13.30 Uhr ein 7,5-Tonner überprüft. Der 46-jährige Fahrer zeigte Auffälligkeiten; ein Test wies auf den Konsum von Cannabisprodukten und Kokain hin. Auf die Frage nach illegalen Substanzen händigte der Mann ein Tütchen mit Marihuana aus. Sein 31 Jahre alter Beifahrer ließ es auf eine Durchsuchung ankommen: Dabei fanden die Beamten zwei Tütchen mit über zehn Gramm Cannabiskraut.

Am Samstag gegen 18 Uhr hatten Fahnder der Autobahnpolizei bei einem Skoda-Fahrer bei Würzburg den Verdacht, dass er Rauschgift genommen haben könnte; ein Test wies auf Cannabiskonsum hin. Der 23-Jährige musste sein Fahrzeug für mehrere Stunden stehen lassen. Sein ein Jahr älterer Beifahrer hatte ein Tütchen mit Marihuana dabei.

Am Sonntag erwischten die Autobahnpolizisten gegen 17.15 Uhr bei Kleinlangheim Reisende, die auf ihrem Weg nach Österreich eine ganze Auswahl an Drogen dabei hatten. Außerdem stand die 19-jährige Fahrerin unter Rauschgifteinfluss. Ein Tütchen mit Marihuana sowie einen deutlich größeren Rauschgiftvorrat, der in einem Koffer deponiert war, haben die Polizisten sichergestellt – insgesamt 19 Tütchen mit Marihuana, Haschisch, Kokain, illegalen Tabletten und einem Marihuana-Tabak-Gemisch. Beide Personen haben keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland und mussten deshalb Sicherheitsleistungen hinterlegen: die Frau 600 Euro, der Mann 1000 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.