LANDKREIS KITZINGEN

Räder stehen bei Dieben hoch im Kurs

Fahrräder stehen bei Dieben zurzeit offensichtlich hoch im Kurs.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fahrraddiebstahl
Foto: S. Te strake (Hemera)

Fahrräder stehen bei Dieben zurzeit offensichtlich hoch im Kurs.

So hatte in der Nacht zum Mittwoch ein 18-jähriger Mann sein schwarzes Mountainbike, Marke Mc Kienze/Hill in der Kaiserstraße in Kitzingen abgestellt und mit einem Kettenschloss gegen Diebstahl gesichert, schreibt die Polizei. Als er am Mittwochfrüh zurückkam, war sein Fahrrad weg. Der Zeitwert wird auf 180 Euro geschätzt. Lediglich das Vorderrad eines weißen BMX-Fahrrades, das an einem Fahrradständer in der Armin-Knab-Straße in Kitzingen in der Nacht auf Dienstag angekettet war, ließ der unbekannte Täter am Tatort zurück. Das Fahrrad der Marke Rooster, das mit blauen Reifen, blauen Handgriffen und blauer Gabel ausgestattet war, hat einen Zeitwert von 140 Euro.

Ein weiteres Fahrrad wurde in Volkach gestohlen. Bereits am Sonntagvormittag hatte ein 31-jähriger Mann sein graues Cross-Fahrrad der Marke Scott Sub Cross 40 in der offenstehenden Garage seines Anwesens in der Dr.-Carl-Friedrich-Straße in Volkach abgestellt.

Im Zeitraum von einer Stunde betrat ein Unbekannter das Grundstück und nahm das unversperrte Fahrrad aus der Garage mit. Der Besitzer gibt den Wert mit 600 Euro an.

Hinweise an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.