ALBERTSHOFEN

Prinzenpaare treffen sich in Albertshofen

15 Karnevalsgesellschaften aus Franken, Thüringen und der Oberpfalz waren mit ihren Prinzenpaaren der Einladung zum 7. Prinzenpaartreffen Unterfrankens gefolgt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gekrönte Häupter: 15 Prinzenpaare trafen sich beim siebten Prinzenpaartreffen in der Albertshöfer Gartenlandhalle und eroberten die Bühne. FOTO Elli Stühler Foto: Elli Stühler

15 Karnevalsgesellschaften aus Franken, Thüringen und der Oberpfalz waren mit ihren Prinzenpaaren und Gefolge der Einladung des Höpper-Elfers zum 7. Prinzenpaartreffen Unterfrankens gefolgt.

Stimmung pur herrschte in der Gartenlandhalle. Das Höpper-Elfer Prinzenpaar Philipp I. und Selina I. und der Gesellschaftspräsident Elmar Gimperlein kamen ins Schwitzen. 15 Karnevalsgesellschaften waren gekommen, um zu feiern und fröhlich zu sein. Mit Versen und Gesängen aus der Kindergartenzeit wurden die Lachmuskeln strapaziert. Die Stimmung stieg, als die gekrönten Häupter Musical-Melodien erraten und mitsingen mussten.

Die Mädels der Höpper-Minigarde fegten mit ihrem neuen Outfit über die Bühne. Elmar Gimperlein überreichte dem Vorstand der Sparkasse Mainfranken, Hermann Hadwiger, einen Karnevalsorden und dankte ihm für den Zuschuss von 1000 Euro zu den Kostümen der Minis. Rund 230 Personen tummelten sich auf Tanzfläche und Bühne. Mit akrobatischen Einlagen, Geschicklichkeits- und Wortspielen animierten die Höpper-Karnevalisten ihre Gäste, um mit zu gewinnenden Punkten den Hauptgewinn – einen „gesunden Albertshöfer Gemüsekorb“ – zu ergattern.

Die 1. KG Elferrat Würzburg rückte zur später Stunde mit dem Spielmannszug ihrer Ranzengarde an – ein spektakulärer Höhepunkt des Prinzenpaartreffens. Die Senk- und Spreizfußhopser trieben mit Pyramiden und Schwungseilen das Stimmungsbarometer nach oben. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert, getanzt und gelacht.

„Unsere Höpper-Elfer-Hochburg ist der einzige Ort in Unterfranken, in der Prinzenpaartreffen stattfinden“, sagt der Gesellschaftspräsident. Diese Prinzenpaartreffen gibt es seit 1996. Ehrenpräsident Paul Weltner wurde damals immer zu Treffen in Mittelfranken, im Raum Nürnberg, Fürth und Erlangen. Gimperlein hat vor sieben Jahren diese Prinzenpaartreffen nach Unterfranken geholt und ist heute erstaunt über die große Resonanz.

Teilnehmer des Prinzenpaartreffens: Unweiser Rat Königsee Thüringen, Schwandner Carnevals Club, TSV Ipsheim, RFG Remlingen, die Eibanesen aus Nürnberg, OCC Ochsenfurt, RoKaGe Rottendorf, DeKaGe Dettelbach, die 1. KaGe Elferrat Würzburg, Krackenblitze Goßmannsdorf, FG Illesheim, Fränkische Kanalflotte Fürth, KV Frankenwinheim, KCK Kümmeltürken Winterhausen und AlZiBib Markt Bibart.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.