Kitzingen

Polizeibericht: Von rechts kommendes Auto übersehen: Zusammenstoß

Ein Schaden von rund 12 000 Euro war die Bilanz eines Zusammenstoßes zweier Autos in Rödelsee. Ein Blick nach rechts hätte das Ganze vermutlich verhindert.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Samstagnachmittag war ein 57-Jähriger mit seinem Opel auf der Wiesenbronner Straße in Rödelsee in Richtung Ortsmitte unterwegs. Gleichzeitig bog ein 19-Jähriger mit seinem Ford Fiesta von rechts aus dem Dorfgraben kommend in die Wiesenbronner Straße ein. Der Opel-Fahrer hatte den Ford übersehen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 12 000 Euro. Der 19-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Missachtete Vorfahrt endet in Kollision

Eine 58-jährige fuhr am Samstagvormittag mit ihrem Pkw Toyota von der Lindenstraße in Kitzingen nach links in die Falterstraße ein. Dabei übersah sie einen von der B 8 kommenden stadteinwärts fahrenden Peugeot. Die 58-Jährige, die die Vorfahrt zu beachten hatte, fuhr in die linke Seite des Peugeot. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Nach Parkunfall wählt Verursacher die Flucht

Am Samstagmittag gegen 12 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße Am Dreistock in Kitzingen ein geparkter grauer Kia angefahren und auf der linken Seite erheblich zerkratzt. Der Kia-Fahrer hatte seinen Wagen für die Dauer des Einkaufs für rund 20 Minuten dort geparkt. Der Schaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt. Vom Verursacher ist nichts bekannt.

Bei Kontrolle entdeckt: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstagnachmittag wurde eine 32-jährige Autofahrerin mit ihrem Mercedes in der Äußeren Sulzfelder Straße in Kitzingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass sie nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Die Fahrerlaubnis wurde ihr vor geraumer Zeit durch die Führerscheinstelle entzogen. Gegen die 32-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Deutlich über der Promillegrenze und trotzdem am Steuer

Bei einer Verkehrskontrolle am Samstagabend in der Kitzinger Alemannenstraße fiel ein 53-jähriger Autofahrer durch seinen Atemalkoholgeruch auf. Der Alkotest mit einem Wert von 0,8 Promille bestätigte die Wahrnehmung. Das Auto wurde verkehrssicher ab- und der Schlüssel sichergestellt. Von dem 53-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet neben einem Bußgeld auch ein mehrwöchiges Fahrverbot.

Blauer Passat von Unbekannten zerkratzt

Zwischen Freitag, 22 Uhr, und Samstag, 16 Uhr, wurde von einem unbekannten Täter in der Richt- hofenstraße 27 in Kitzingen ein blauer VW Passat auf der gesamten Beifahrerseite mutwillig zerkratzt. Der Schaden: rund 1000 Euro.

Hinweise zu den ungeklärten Fällen an die Polizei unter Tel. (0 93 21) 141-0.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.