LANDKREIS KITZINGEN

Polizeibericht: Unfallflüchtiger meldet sich bei der Polizei

Am Sonntagvormittag meldete ein 46-jähriger Mann eine Unfallflucht, die sich in der Nacht auf Sonntag im Hohlgraben in Sickerhausen ereignet hatte. Dort wurde ein geparkter Opel angefahren und an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Noch während der Unfallaufnahme vor Ort meldete sich der Verursacher bei den Beamten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Themenbild Warnlampe
Foto: Roland Pleier

Am Sonntagvormittag meldete ein 46-jähriger Mann eine Unfallflucht, die sich in der Nacht auf Sonntag im Hohlgraben in Sickerhausen ereignet hatte. Dort wurde ein geparkter Opel angefahren und an der linken Fahrzeugseite beschädigt.

Noch während der Unfallaufnahme vor Ort meldete sich der Verursacher bei den Beamten. Der 42-Jährige gab an, Samstagnacht den Schaden verursacht zu haben. Aufgrund des Schadensbildes an seinem Fahrzeug müsste dieser noch in einen weiteren Unfall verwickelt gewesen sein, dessen Örtlichkeit bis jetzt noch nicht in Erfahrung gebracht werden konnte. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 3150 Euro.

Beim Ausparken gegen Auto gestoßen und geflüchtet

Gegen einen in der Kaiserstraße in Kitzingen geparkten Ford, Focus eines 61-jährigen Mannes stieß am Sonntagnachmittag ein bisher unbekannter Fahrzeugführer. Vermutlich beim Ausparken beschädigte er die hintere Stoßstange und richtete einen Schaden in Höhe von 1000 Euro an. Der Verursacher machte sich anschließend aus dem Staub.

Mit der Anhängerkupplung geparkten Wagen beschädigt

Eine 53-jährige Frau stieß am Sonntagmittag in der Balthasar-Neumann-Straße in Gaibach beim Rangieren mit der Anhängerkupplung ihres Auto gegen ein geparktes Fahrzeug eines 64-jährigen Rentners. Dabei entstand Schaden in Höhe von 500 Euro.

800 Euro Schaden nach Wildunfall

Auf der Strecke zwischen Langenberg und Rehweiler überquerte am Sonntagabend ein Hase die Fahrbahn. Dieser wurde vom Auto eines 30-jährigen Mannes erfasst und getötet.

Unbekannter beschädigt geparktes Auto

In der Nacht auf Sonntag machte sich ein Unbekannter an einem schwarzen Toyota, der Im Seelein in Volkach geparkt war, zu schaffen. An dem Fahrzeug wurden die Front- und Heckscheibenwischer, sowie der rechte Außenspiegel abgebrochen. Schaden: 300 Euro.

Autofahrer führt verbotenes „Pfefferspray“ mit

Am Sonntagnachmittag wurde ein 55-jähriger Autofahrer in Marktbreit angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei fanden die Polizeibeamten in der Ablage der Fahrertüre griffbereit ein Reizstoffsprühgerät vor. Bei näherer Begutachtung stellten die Beamten fest, dass dies nicht mit einem amtlichen Prüfzeichen versehen war und somit als verbotene Waffe anzusehen ist. Das Sprühgerät wurde sichergestellt. Der Mann muss ferner mit einer Anzeige nach dem Waffengesetz rechnen.

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.