Kitzingen

Polizeibericht: Sechs Mal hat's gekracht: zwei Menschen schwer verletzt

Sechs Verkehrsunfälle gab's am Freitag im Bereich der Kitzinger Polizei. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt. Ein Kind musste in eine Klinik eingeliefert werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
(Symbolbild)

Am Freitag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen sechs Verkehrsunfälle. Dabei wurden zwei Personen zum Teil schwer verletzt. Ein Kind musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Vorfahrt missachtet: Beifahrer nach Kollision verletzt

Ein Autofahrer wollte am Freitagabend in Marktbreit eine abknickende Vorfahrtsstraße in gerader Richtung verlassen und übersah dabei den auf dieser Straße entgegenkommenden, bevorrechtigten Wagen. Trotz einer Vollbremsung konnte der Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht mehr verhindert werden. Hierbei wurde der Beifahrer des bevorrechtigten Skoda leicht verletzt. Sachschaden rund 2800 Euro.

Mit abgefahrenen Reifen gegen Baum gefahren.

Weil ein Fahrer in einer Linkskurve bei Kaltensondheim das Gaspedal mit der Bremse verwechselte, geriet sein Klein-Lkw ins Schleudern und prallte links neben der Fahrbahn gegen einen einzelnen Baum. Hierbei kippte das Fahrzeug auf die rechte Seite. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Hinterreifen abgefahren waren. Dies trug vermutlich wesentlich zum Unfall auf der regennassen Fahrbahn bei. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

Ohne Gurt, aber mit Alkohol am Steuer

Bei einer Streifenfahrt fiel einem Polizeibeamten auf, dass der Fahrer eines entgegenkommenden Fahrzeugs nicht angeschnallt war. Bei der anschließenden Kontrolle wurde ein leichter Alkoholgeruch beim Fahrer wahrgenommen. Folge war ein Test mit dem Alkomaten, der einen Wert von 0,64 Promille ergab.

Alkoholisierter Fahrer bei Verkehrskontrolle erwischt

Am frühen Samstagabend wurde ein 50-jähriger Auto-Fahrer in der Wiesentheider Straße in Prichsenstadt bei einer Verkehrskontrolle überprüft. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Test ergab den Wert von 0,62 Promille. Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden. Außerdem erwarten ihn ein Bußgeldverfahren sowie ein Fahrverbot.

Am Morgen schon kräftig unter Alkohol am Steuer

Am Sonntagmorgen gegen 07.30 Uhr wurde durch eine Streife der Kitzinger Polizei der 38-jährige Fahrer eines VW im Holländer Weg in Kitzingen kontrolliert. Da er stark nach Alkohol roch, wurde vor Ort ein Atemtest durchgeführt. Dieser ergab den Wert 2,10 Promille. Eine Blutentnahme wurde im Anschluss durchgeführt. Zudem wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein beschlagnahmt.

Hinweise zu den ungeklärten Fällen an die Polizei unter Tel. (0 93 21) 141-0.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.