LANDKREIS KITZINGEN

Polizeibericht: Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Eine 34-Jährige musste an der Einmündung nach Schwarzenau anhalten, um einen Fußgänger passieren zu lassen. Ein Kleintransportfahrer fuhr auf. Der Polizeibericht.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Montagmittag hielt eine 34-Jährige mit ihrem Auto auf der Bundesstraße 22 an der Einmündung nach Schwarzenau, um einen Fußgänger passieren zu lassen. Ein nachfolgender 29-jähriger Kleintransportfahrer erkannte das zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde die Autofahrerin leicht verletzt. Schaden: 6000 Euro.

Bei Regen von der Straße abgekommen

Eine 24-jährige Frau war am Montagnachmittag mit einem Ford Fiesta auf der Staatsstraße 2418 in Richtung Obernbreit unterwegs, als der Wagen im Auslauf einer Rechtskurve von der regennassen Straße abkam und auf dem Dach liegen blieb. Die Frau wurde leicht verletzt. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

Auto gegen Verkehrszeichen gedrückt

Am Montagmorgen parkte Mann um 6 Uhr seinen Audi am Hindenburgring Nord in Kitzingen. Als er kurz nach 16 Uhr zurückkam, musste er feststellen, dass sein Auto gegen ein Verkehrsschild gedrückt und ein Kotflügel beschädigt war. Anhand der ersten Unfallermittlungen kann davon ausgegangen werden, dass ein Sattelauflieger mit der Heckstoßstange an dem Audi hängen geblieben ist und ein Stück nach vorne gegen das Verkehrsschild gedrückt haben müsste. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Metallpfosten umgefahren

Ein 52-Jähriger beschädigte am Montag mit seinem Sattelzug in der Bahnhofstraße in Markt Einersheim einen Metallpfosten. Beim Rückwärtsrangieren übersah der Fahrer den Pfosten und drückte ihn um. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro.

Beim Rangieren aneinandergestoßen

Ein 62-jähriger Kraftfahrer fuhr am Dienstag am Mainfrankenpark rückwärts an die Laderampe eines Einkaufmarkts. Während des Rangierens wollte ein 38-jähriger Autofahrer an dem Laster vorbeifahren. Es kam zum Zusammenstoß. Gegenüber der Polizei machten beide Verkehrsteilnehmer widersprüchliche Angaben. Der Schaden beträgt etwa 1100 Euro.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Am Montagvormittag wurde bei einer Kontrolle in der Repperndorfer Straße in Kitzingen bei einem 23-jährigen Fiesta-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Auf Nachfrage gab der junge Mann zu, etwa zwanzig Stunden vorher einen Joint geraucht zu haben. Ein Test verlief positiv, woraufhin eine Blutentnahme folgte und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden. Auf den Fahrer kommen nun ein Bußgeldverfahren sowie ein mehrwöchiges Fahrverbot zu.

Ebenfalls am Montag stellten Polizeibeamte bei einem 34-jährigen Fahrer, der auf der Staatsstraße 2257 bei Geiselwind unterwegs war, drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Test verlief positiv auf THC, woraufhin eine Blutentnahme folgte. Der Mann musste sein Auto vorerst auf einem Parkplatz stehen lassen. Da der Fahrer keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherleistung von 300 Euro zahlen.

Hinweise in den ungeklärten Fällen nimmt die Polizei Kitzingen entgegen: Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.