KITZINGEN

Polizeibericht: Hohen Schaden beim Ausparken verursacht

5000 Euro Schaden richtete eine 50-jährige Autofahrerin beim Ausparken an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei (Symbolfoto)
Foto: A4312/_Franziska Kraufmann (dpa)

Hohen Schaden beim Ausparken verursacht

5000 Euro Schaden richtete eine 50-jährige Autofahrerin beim Ausparken an. Sie wollte am Montagmittag gegen 11.25 Uhr in der Moltkestraße in Kitzingen mit ihrem Auto ausparken. Dabei blieb sie an einem daneben stehenden Wagen hängen. Während der Unfallaufnahme kam die Fahrzeugbesitzerin hinzu. Die Personalien wurden ausgetauscht.

Ausweichmanöver missglückt

Am Montagvormittag gegen 7.30 Uhr fuhr eine Frau mit ihrem Wagen in der Kitzinger Wörthstraße in Richtung Bundesstraße 8. Als sie eine Parklücke entdeckt hatte, betätigte sie den Blinker und wollte einparken. Eine nachfolgende Autofahrerin wollte an dem Fahrzeug vorbeifahren. Sie hatte die Situation allerdings falsch eingeschätzt und es kam zum Zusammenstoß. Es entstand Schaden von etwa 3500 Euro.

Hase von Auto erfasst: 800 Euro Schaden

Am Montagabend gegen 22.20 Uhr fuhr ein 53-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem VW Golf die Staatsstraße 2421 von Rüdenhausen kommend in Richtung Feuerbach. Kurz vor einem Waldstück rannte ein Feldhase über die Fahrbahn und wurde dabei von dem Wagen erfasst. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 800 Euro.

Randale in der WC-Anlage

Die WC-Anlage an der Freizeitanlage Ringsbühl in der Birklinger Straße in Iphofen wurde am vergangenen Wochenende beschädigt. Die Randalierer zerstörten in der Herren-Toilette die Wandfliesen. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Die Freizeitanlage war übers Wochenende von mehreren Jugendgruppen aufgesucht worden. Leider waren unter den Jugendlichen nicht nur spielende, sondern auch randalierende Personen. Bislang gibt es keine Hinweise über die Verursacher.

Hinweise im ungeklärten Fall an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.