LANDKREIS KITIZINGEN

Polizeibericht: Auf Fahrschulauto aufgefahren

Unfälle, ein Diebstahl und ein Siebenjähriger ohne Versicherungsschutz, davon handelt der Polizeibericht vom Mittwoch.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Dienstagnachmittag fuhr ein Fahrschulauto auf der Iphöfer Bahnhofstraße in Richtung Bundesstraße 8 entlang. An der Kreuzung wollte die Fahrschülerin nach rechts abbiegen und hielt am Stoppschild an. Der 25-jährige Autofahrer dahinter schätzte die Situation falsch ein und fuhr auf das Fahrschulauto auf. An den beiden Fahrzeugen entstanden Schäden von etwa 1300 Euro.

Geparkten Ford angefahren

Eine 47-Jährige hat in Kitzingen einen anderen Wagen beschädigt. Beim Ausparken in der Mainstraße touchierte sie einen geparkten Ford Mondeo. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro.

Hinweiszettel angebracht

In Kitzingen ist am Dienstagabend eine 19-Jährige in der Kaiserstraße rückwärts aus einem Parkplatz gefahren und beim Einfahren in die Straße mit ihrem Dacia auf der gegenüberliegenden Seite gegen die Fahrertür eines geparkten VW gestoßen. Nachdem der Besitzer des Golf nicht erreicht werden konnte, wurde an der Windschutzscheibe eine Nachricht hinterlassen. Der Schaden wird auf 1300 Euro geschätzt.

Müllauto rammt Absperrpfosten

Am Dienstagmorgen ist der Fahrer eines Müllautos in der Schreibersgasse in Kitzingen gegen einen Absperrpfosten geprallt. Der 54-jährige Mann meldete sein Missgeschick der Polizei. Der entstandene Schaden hielt sich laut Polizeibericht in Grenzen, da am Laster kein zusätzlicher Schaden entstanden war.

E-Bike gestohlen

In der Nacht zum Mittwoch wurde in der Altenbergstraße in Marktbreit ein E-Bike gestohlen. Das 1300 Euro teure Fahrrad stand nicht abgesperrt im Hof eines Einfamilienhauses. Der Dieb gelangte über das Gartentürchen in den Hof. Der Rahmen des schwarzen Fahrrads war mit roten Streifen versehen. Die Reifen waren mit weißer Farbe beschriftet. Das Rad hatte außerdem eine 24-Gang-Shimano-Schaltung und rote Pedale.

Damenfahrrad entwendet

In der Mainbernheimer Straße in Kitzingen wurde in der Nacht zum Sonntag ein Damenfahrrad gestohlen. Das schwarz-silberne Rad der Marke Carpenter stand unter einem Carport eines Mehrfamilienhauses. Es war mit einem Bajonettverschluss unter dem Sattel versperrt. Das Fahrrad ist am Tretlager mit einem Klebeband versehen. Das Fahrrad war etwa noch 100 Euro wert.

Mehrere Autofahrer kontrolliert

Im Verlauf des Dienstags hielten Polizeibeamte im Kitzinger Stadtgebiet gleich vier Autofahrer an, bei denen sie drogentypische Ausfallerscheinungen feststellten. Die Verstöße wurden sowohl tagsüber, als auch am Abend bei Routinekontrollen festgestellt. Die Fahrer wurden aus dem Verkehr gezogen und mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurden die Autoschlüssel sichergestellt. Gegen die Verkehrssünder wurde jeweils ein Verfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Siebenjährigen auf Pocket-Bike gestoppt

Am Dienstagabend fuhr in Michelfeld auf dem Betonweg Öchsnersweg/Erlachsweg ein siebenjähriges Kind mit einem Pocket-Bike. Der Vater hatte seinem Kind die Fahrt erlaubt und beaufsichtigt. Das Fahrzeug war allerdings nicht zugelassen und hatte keine Pflichtversicherung. Obwohl das Kind noch nicht strafmündig ist, wurde gegen den Vater dennoch ein Strafverfahren eingeleitet. Zum einen wegen des Ermächtigens als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz und der Fahrzeugzulassungsverordnung.

Hinweise zu den ungeklärten Fällen nimmt die Polizei Kitzingen entgegen unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.