VOLKACH

Partyvögel im Sperrgebiet

Über hundert verrückte „Hühner“ versetzten am Donnerstag die Stadt in den närrischen Ausnahmezustand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fünf Stunden lang feierten über hundert verrückte „Hühner“ den Weiberfasching in der Volkacher Altstadt mit den Nordheimer Weingenießern. Foto: Foto: Peter Pfannes

Dass zurzeit an den Ortstafeln rund um Volkach überall Schilder auf die akute Geflügelpest hinweisen, scherte am Donnerstag niemanden in der Altstadt. Dem Lockruf des Karnevalsvereins Weingenießerclub Nordheim (WGCN) und der Tourist Info waren über hundert verrückte „Hühner“ gefolgt, die die Stadt in einen närrischen Ausnahmezustand versetzten.

Weil die weiblichen Partygäste strikt dem Kostüm-Motto „Welt der Musicals“ folgten, gesellten sich zu den feierwütigen Paradiesvögeln ungezählte schöne Biester, kratzwütige Kätzchen und tanzende Vampire.

Närrische Putzfrau

Das Zwergenorchester aus Fahr blies der Damenmeute den Marsch. Der Ouvertüre am Marktplatz mit Opernphantom Marco Maiberger folgte der erste Einkehrschwung ins Museum Barockscheune. Frankens Weinkönigin Christina Schneider und Nordheims Narrenkapitän Jürgen Förster begrüßten die Frauenrunde, unter die sich die WGCN-Elferräte gemischt hatten.

Mit ihrem Lollipop-Auftritt tanzten sich die Rotznasen des TSC Volkach in die Herzen der Narren. Einen donnernden Applaus ernteten die vier- bis sechsjährigen Akteure und ihre Trainerinnen Nelli Velker, Jana Ixmeier und Saskia Knauth.

Frankens närrischste Putzfrau Ines Procter servierte im Weingut Max Müller einen Lacher nach dem anderen. Und weiter zog der Tross zum Vodafone-Shop. Nieselregen tat der ausgelassenen Stimmung dabei keinen Abbruch. Mit einem Smartphone-Föhn sorgte Büttenredner Wolfgang Düringer dafür, dass die nassen Kleider schnell wieder trockneten.

Bei Blumen Schneider legte sich Musiker Horst Ziegler mächtig ins Zeug. Seine Frau Petra stellte als weibliche Elferrätin ihr Geschäft für die Damenwelt in Versform vor.

Langohrige Männer

Im Jugend- und Kulturspeicher erheiterte das langohrige Männerballett aus Laub mit einer Vorstellung die Frauen. Die After-Show-Party mit DJ Martin Pohlers im Turmdieb-Keller war der Abschluss einer närrischen Weiber-Weinprobe, die seit zwei Monaten ausverkauft war.

Die Tänzerinnen der Rotznasen: Annika Brendler, Melia Seiler, Ida Hering, Fabienne Göthel, Mila Ixmeier, Laura Schenderlein, Lena Schöller, Greta Klebrig, Sofia Dombrowski, Amelie Endres, Heidi Frei, Talena Printer, Shayanne Braun.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.