MÜNSTERSCHWARZACH

P-Seminare als Ideenschmieden

Vom römischen Wohnen bis zu Schiller in der Rhön: Die drei besten Projektseminare Unterfrankens sind in Schwarzach am Main (Lkr. Kitzingen) ausgezeichnet worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Preisträger der drei besten Projektseminare in Unterfranken: Schüler des Martin-Pollich-Gymnasiums Mellrichstadt (Lkr. Rhön-Grabfeld), des Spessart-Gymnasiums Alzenau (Lkr. Aschaffenburg) und des Egbert-Gymnasiums Münsterschwarzach (Lkr. Kitzingen). Foto: Foto: Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach

Ein Kinderaudioguide, eine literarische Radtour und ein Audiogiude für die Kirche: Die drei besten Projektseminare Unterfrankens sind in Schwarzach am Main (Lkr. Kitzingen) ausgezeichnet worden. Alle drei Projektgruppen erhielten 200 Euro als Anerkennung, teilte das Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach mit, in dem der Festakt stattfand.

Die Schüler des Spessart-Gymnasiums Alzenau (Lkr. Aschaffenburg) präsentierten ihren Kinderaudioguide zum Pompejanum in Aschaffenburg, der diese Nachbildung eines römischen Wohnhauses jungen Besuchern erklärt. Der Guide kann unter www.museum.de kostenlos heruntergeladen werden.

Friedrich Schiller in der Region Rhön-Grabfeld und Meiningen lässt sich mit der „LiterRADtour“ erleben – einer Tour, die die Schüler des Martin-Pollich-Gymnasiums Mellrichstadt (Lkr. Rhön-Grabfeld) entwickelten. Ein oder zwei Tage lang geht es mit dem Fahrrad oder teilweise mit dem Zug durch die Region.

Anderes wurde in Münsterschwarzach ausgetüftelt: Dort entwickelten die Schüler einen Audioguide für die Abtei-Kirche mit 25 Stationen. Die Hörführung kann in der Buch- und Kunsthandlung ausgeliehen oder per QR-Code von der Klosterwebseite heruntergeladen werden.

Projektseminare sind seit Einführung des G 8 Teil der Ausbildung und geben Einblick in die Berufswelt. Das Preisgeld überreichte die Ministerialbeauftragte Monika Zeyer-Müller.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.