Kitzingen

Notfallhilfe bei Senioren

„Wie verhalte ich mich im Notfall bei Senioren?“ Dieses Thema lockte rund 60 Teilnehmer zum Seniorennachmittag in den Winzerhof der Familie Gerbig in Sommerach. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des Seniorenclubs „Auslese“ Maria Sauer gestaltete Pater Isaak Grünberger eine Meditation zur Fastenzeit mit Impulsen für die Karwoche. Der traditionelle gemütliche Teil bei Kaffee und Kuchen bot Gelegenheit zum zwanglosen Gespräch, ehe Rettungssanitäter und Anästhesist a.D. Roland Vicedom das Thema des Nachmittags mit Inhalt füllte. Er gab den Seniorinnen und Senioren wichtige Verhaltensregeln für Notsituationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall oder für Unfälle im häuslichen Bereich, so die Mitteilung. Auch die Handhabung eines Defibrillators erklärte er anschaulich. Der Referent empfahl den Senioren zudem die „Notfalldose“, die jeder zu Hause parat haben sollte. Mit Hinweisen auf das Projekt Seniorentanz, zu dem Tanztrainerin Claudia Hochholzer am 9. Mai erstmals ins Sommeracher Sportheim einlädt, sowie zum Maiausflug klang der abwechslungsreiche Nachmittag aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem Weinpräsent bedankte sich die Vorsitzende Maria Sauer am Ende beim Referenten Roland Vicedom. Foto: Günther Schäffer

„Wie verhalte ich mich im Notfall bei Senioren?“ Dieses Thema lockte rund 60 Teilnehmer zum Seniorennachmittag in den Winzerhof der Familie Gerbig in Sommerach. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des Seniorenclubs „Auslese“ Maria Sauer gestaltete Pater Isaak Grünberger eine Meditation zur Fastenzeit mit Impulsen für die Karwoche. Der traditionelle gemütliche Teil bei Kaffee und Kuchen bot Gelegenheit zum zwanglosen Gespräch, ehe Rettungssanitäter und Anästhesist a.D. Roland Vicedom das Thema des Nachmittags mit Inhalt füllte. Er gab den Seniorinnen und Senioren wichtige Verhaltensregeln für Notsituationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall oder für Unfälle im häuslichen Bereich, so die Mitteilung. Auch die Handhabung eines Defibrillators erklärte er anschaulich. Der Referent empfahl den Senioren zudem die „Notfalldose“, die jeder zu Hause parat haben sollte. Mit Hinweisen auf das Projekt Seniorentanz, zu dem Tanztrainerin Claudia Hochholzer am 9. Mai erstmals ins Sommeracher Sportheim einlädt, sowie zum Maiausflug klang der abwechslungsreiche Nachmittag aus.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.