Markt Bibart
Streckensperrung

Nach Notfalleinsatz und Weichenstörung: Zugverkehr zwischen Bibart und Iphofen aufgenommen

Wegen einem Notfalleinsatz auf den Gleisen war der Zugverkehr zwischen Kitzingen und Neustadt an der Aisch eingestellt. Die deutsche Bahn gab nun bekannt, dass die Züge in diesem Streckenabschnitt wieder fahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Markt  Bibart gibt es einen Notfalleinsatz. Symbolbild,  Foto: Frank Leonhardt/dpa
Beim Markt Bibart gibt es einen Notfalleinsatz. Symbolbild, Foto: Frank Leonhardt/dpa
Aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis bei Markt Bibart war die Strecke zwischen Neustadt (Aisch) und Kitzingen gesperrt. Die Züge aus Richtung Nürnberg verkehrten bis Neustadt (Aisch) und endeten dort vorzeitig. Die Züge aus Richtung Würzburg verkehrten bis Kitzingen und endeten vorzeitig. Die deutsche Bahn gab nun bekannt: Die Streckensperrung ist nun aufgehoben.

Aufgrund einer Weichenstörung zwischen Markt Bibart und Iphofen war jedoch in Richtung Würzburg kein Zugverkehr möglich. Die Züge wurden an den Bahnhöfen zurückgehalten. Die Weichenstörung zwischen Markt Bibart und Iphofen konnte behoben werden und der Zugverkehr wird wieder aufgenommen. Reisende und Pendler müssen mit Folgeverzögerungen rechnen.


OB Tessmer: Bahn begeht in Coburg Wortbruch



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.