IPHOFEN

Neubau eines Kindergartens?

Zum dritten Mal binnen fünf Jahren wird im Iphöfer Kindergarten umgebaut. Das nun anstehende Projekt hat zum Ziel, 16 weitere Krippenplätze zu schaffen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum dritten Mal binnen fünf Jahren wird im Iphöfer Kindergarten umgebaut. Das nun anstehende Projekt hat zum Ziel, 16 weitere Krippenplätze zu schaffen. Dafür müssen im benachbarten Pfarrzentrum kirchliche Räume umgewandelt werden. Die Stadt rechnet nach eigenen Angaben mit Investitionskosten von 230 000 Euro, die allerdings teilweise von der Regierung bezuschusst werden. Mit dem Umbau sind laut Bürgermeister Josef Mend die Erweiterungsmöglichkeiten des Kindergartens erschöpft. Mehr gehe an diesem Standort nicht. Mend machte den Stadtrat daher schon mit einem anderen Szenario vertraut. „Der Zuwachs an Einwohnern wird mittelfristig dazu führen, dass wir einen weiteren Kindergarten brauchen.“ Ein zweigruppiger Bau könnte bis zu einer Million Euro kosten. „Dieses Geld taucht aber bisher in keiner Finanzplanung auf“, so Mend.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.