VOLKACH

Musikalische Botschafter

Fränkische Musik: 30 Volkacher Musiker standen für den Bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner Spalier. Der eröffnete die Bayernhalle auf der Grünen Woche in Berlin.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Fränkische Weinkönigin Kristin Langmann empfing das Symphonische Blasorchester Volkach vor der Vinothek der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim auf der internationalen Grünen Woche in Berlin. Mit im Bild neben den Musikern (von links): Bürgermeister Peter Kornell, Tourismuschef Marco Maiberger und Musikschulleiter Oskar Schwab. Foto: Foto: MUSIKSCHULE VOLKACH

Fränkische Musik liegt in Berlin in der Luft: 30 Volkacher Musiker unter der Leitung von Bundesdirigent Ernst Oestreicher standen für den Bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner Spalier. Dieser eröffnete die Bayernhalle auf der Grünen Woche in Berlin.

Die internationale Grüne Woche in Berlin ist die weltgrößte Ernährungsmesse. Mit dem Defiliermarsch und dem Lied der Franken umrahmte das Symphonische Blasorchester der Musikschule der Stadt Volkach die Veranstaltung.

Die Volkacher Musiker waren auf Einladung des Landwirtschaftsministeriums als Vertreter Frankens gekommen und zogen mit ihrer schwungvollen Musik viele Besucher in die Bayernhalle, so die Mitteilung an die Presse. Das Orchester hatte damit zum zweiten Mal nach 2013 die Ehre, die Messehalle für Bayern musikalisch zu eröffnen.

Das Volkacher Orchester begleiteteten viele Fans von der Mainschleife in die Hauptstadt, darunter Bürgermeister Peter Kornell, der Leiter der Tourismusinformation Volkacher Mainschleife Marco Maiberger sowie eine Delegation des Stadtrates.

Der Leiter der Musikschule, Oskar Schwab, hatte für diese Reise ein umfangreiches Programm vorbereitet. Bei einer Besichtigung des Berliner Doms konnten zwei Ensembles der Musikschule bei einem kleinen Kirchenkonzert eine musikalische Visitenkarte abgeben.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.