ALBERTSHOFEN

MSC wurde 30: Der etwas andere Geburtstag

Mit einem Aktionstag, der die Gemeinschaft stärken, Spaß machen und mit Sport zu tun haben sollte, feierte der Motorsportclub Albertshofen seinen 30. Geburtstag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der etwas andere Geburtstag
(lsl) Mit einem Aktionstag, der die Gemeinschaft stärken, Spaß machen und mit Sport zu tun haben sollte, feierte der Motorsportclub (MSC) Albertshofen seinen 30. Geburtstag. „Es sollte keine gewöhnliche Feier werden“, erklärte Vorsitzende Kerstin Thomann. Die Verantwortlichen um Sportleiter Stefan Thomann hatten ins Würzburger Kletterzentrum eingeladen. Dort warteten drei Übungsleiter und die Ausrüstung auf die über 30 Mitglieder des MSC. Um das Gemeinschaftsgefühl auszudrücken, bekamen alle Mitglieder neue Vereins-T-Shirts plus ein neues Vereins-Logo. Nach einem Nachmittag voller Kletterspaß fand die Weihnachtsfeier statt. Dabei bedankte sich Kerstin Thomann bei allen für die Hilfe. Denn ohne die Tatkraft der Mitglieder wäre vieles nicht möglich gewesen, schon gar nicht der Kraftakt zum Erhalt der Trainingsstrecke. Foto: Sylwia Schmitt
Mit einem Aktionstag, der die Gemeinschaft stärken, Spaß machen und mit Sport zu tun haben sollte, feierte der Motorsportclub (MSC) Albertshofen seinen 30. Geburtstag. „Es sollte keine gewöhnliche Feier werden“, erklärte Vorsitzende Kerstin Thomann.

Die Verantwortlichen um Sportleiter Stefan Thomann hatten ins Würzburger Kletterzentrum eingeladen. Dort warteten drei Übungsleiter und die Ausrüstung auf die über 30 Mitglieder des MSC. Um das Gemeinschaftsgefühl auszudrücken, bekamen alle Mitglieder neue Vereins-T-Shirts plus ein neues Vereins-Logo.

Nach einem Nachmittag voller Kletterspaß fand die Weihnachtsfeier statt. Dabei bedankte sich Kerstin Thomann bei allen für die Hilfe. Denn ohne die Tatkraft der Mitglieder wäre vieles nicht möglich gewesen, schon gar nicht der Kraftakt zum Erhalt der Trainingsstrecke.
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.