VOLKACH

Modellbauer zeigen Fluzeuge, Boote und Züge

Es ist wieder Zeit für die Modellbau-Ausstellung: Am Wochenende präsentieren die Modellbaufreunde Volkach ihre Show in der Volkacher Mainschleifenhalle.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Bahnhof in der Oskar-Herbig-Halle Mellrichstadt (fed) Im Jahr 2000 wurden erstmals Modellbahn-Anlagen von den Eisenbahnfreunden in der Oskar-Herbig-Halle aufgebaut. Zum 16. Mal rollten am Wochenende Züge in verschiedenen Maßstäben über Miniaturgleise. Von Anfang an war die Modelleisenbahn-Ausstellung fester Bestandteil des Marktes "Mellerschter Herbst". Acht Anlagen und die LGB Bahn auf der Bühne faszinierten Jung und Alt. Daneben gab’s auch Zubehör für Modellbauer und einen "Weathering Model Railroads Service". Was soviel wie "Alterungsservice" heißt. Dabei wird auf Lokomotiven und Waggons mit Spezialfarben Staub und Rost aufgetragen, damit die Modelle Gebrauchsspuren wie im richtigen Bahnbetrieb vorweisen. Ein ausführlicher Bericht über den "Mellerschter Herbst" und die Modelleisenbahn-Ausstellung folgt. Foto: Peter Federlein

Es ist wieder Zeit für die Modellbau-Ausstellung: am Samstag und Sonntag, 9. und 10. April, präsentiert der Arbeitskreis Ausstellung der Modellbaufreunde Volkach seine Show in der Volkacher Mainschleifenhalle.

Gezeigt, ausgestellt und teilweise vorgeführt werden Modelle aller Bereiche wie zum Beispiel Flug-, Schiff-, Eisenbahn- und Fahrzeugmodelle, teilt der Vorsitzende der Modellbaufreunde Volkach, Uli Pfister, mit. Im Detail sind das vom kleinen Segelflugzeug bis zum Kampfjet, vom kleinen Segelboot bis zum High-Speed-Hydrorennboot, von der kleinen elektrischen Modelllokomotive bis zur manntragenden Dampflok, nicht zu vergessen sind auch Geländecrawler bis hin zu Formel-1-Fahrzeugen und exakt nachgebauten Panzermodellen.

Alle Bereiche würden in den verschiedensten Maßstäben präsentiert, heißt es in der Mitteilung. Modelle, mit denen auch Meisterschaften in den verschiedensten Klassen bestritten und gewonnen wurden, dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Ergänzt werde der statische Teil durch eine Vielzahl von kleinen und riesigen Ein- und Mehrleinen-Drachen, die zum größten Teil handgefertigt seien. Falls Fragen von Drachenliebhaber beantwortet werden müssen, steht Wolfgang Fischer aus Rimbach mit Rat und Tat zur Seite. Für spezielle Fragen und Informationen alle anderen Modellbaubereichen betreffend, stehen dem Besucher eine große Anzahl von Modellbauern und der Ausstellungsleiter Gerald Pfaff zur Verfügung.

Sigurd Wiesinger, Sachbearbeiter für Luftverkehrsrecht bei der Polizei Schweinfurt, wird ein Referat über Rechte und Pflichten beim Betrieb von Quadrocoptern vortragen.

Eine maßstabsgerechte Stadt mit einigen Baustellen wird in der Halle von den Funktionsmodellbauern Main-Rhön mit Leben ausgefüllt. Ebenso werden die Eisenbahner einem durchgehenden Fahrplan folgen.

Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag und Sonntag, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.