Kitzingen
Freizeit

Mit Schwung und Spaß durchs Boule-Turnier

Die Kitzinger Zeitung richtet das erste Boule-Turnier auf dem herrlichen Gelände am Etwashäuser Mainufer aus. Nach drei Stunden bester Unterhaltung steht eines fest: Es wird nicht das letzte seiner Art gewesen sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
+20 Bilder
Es war ein Versuch - und es war den Versuch wert. 28 Menschen, vom fünfjährigen Kevin aus Segnitz bis hin zu jung gebliebenen Senioren, versammelten sich am letzten Sonntag im Oktober zum ersten Boule-Turnier der Kitzinger Zeitung.

Das Gelände der ehemaligen Kleinen Gartenschau wird seit rund vier Wochenenden von den Liebhabern des französischen Nationalsports genutzt. Kein Wunder: Gepflegte Schotterwege inmitten einer herrlichen Natur mit Aussicht auf den Main verlocken geradezu zu einer Partie. Unter der Federführung des Fördervereins Gartenschaugelände e.V. und seinem Vorsitzenden Rolf Wenkheimer soll sich das Boulen in Etwashausen weiter etablieren. Bei dem Spaß, den die Teilnehmer an den Tag legten, dürften sich spätestens im nächsten Frühjahr etliche Gleichgesinnte einfinden.


Das erste Turnier verlief reibungslos und mit viel Spaß.


Aus Kitzingen, Würzburg, Schwarzach, Obernbreit und Segnitz waren die Teilnehmer gekommen. Die weiteste Anreise hat der Sieger - eigentlich. Michael Pieczka kommt aus Iserlohn, arbeitet allerdings seit April diesen Jahres bei Leoni in Kitzingen und wohnt deshalb auch vor Ort. Boule-Erfahrung hat er keine - aber dafür seit Sonntag einen Pokal.

Mit drei Siegen in drei Runden und einem Punkteverhältnis von +33 sicherte er sich den Premieren-Sieg und war selbst wohl am meisten überrascht.
Michael hat jedenfalls Gefallen gefunden an dem Freizeitsport und will jetzt öfters mal am Samstagnachmittag auf das ehemalige Gartenschaugelände kommen. Ab 14.30 Uhr treffen sich dort die Boule-Spieler. Es sei denn, das Wetter ist zu schlecht.


Nach der gelungenen Premiere steht einer Neuauflage des Turniers jedenfalls nichts im Wege.


Die Teilnehmer vom letzten Sonntag haben schon signalisiert, dass sie gerne wieder dabei sind. Und im Frühjahr oder Sommer ist mit noch mehr Boule-Begeisterten zu rechnen - schließlich gehört das Gelände am Main sicherlich zu den schönsten Plätzen in ganz Bayern, um dem französischen Nationalsport zu frönen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren