VOLKACH

Mit einer Wette ins neue Jahr

Am 1. Januar startet der "Volkacher Winterzauber" und das womöglich mit 100 Skifahrern und ohne Schnee. Denn gleich zum Auftakt gibt es eine ungewöhnliche Wette.
Artikel drucken Artikel einbetten
So putzige Glücksschweinchen wie im letzten Jahr sollen auch diesmal am Neujahrstag beim Volkacher Winterzauber entstehen. Foto: Foto: Peter Pfannes
+1 Bild

Volkach An den Tagen vor Weihnachten – und auch an den Festtagen selbst – ist an Langeweile in der Regel nicht zu denken. Termine und Besuche gibt es da zuhauf. Bis Silvester sind in der Regel alle gut beschäftigt. Dann startet das neue Jahr, die Kinder haben Ferien und es ist Zeit für die Familie. Und genau hier kommen die Volkacher ins Spiel. Sie starten ins neue Jahr traditionell mit einem mehrtägigen Event, das sich „Volkacher Winterzauber“ nennt. Sechs Tage lang wartet jeden Nachmittag ein anderes Unterhaltungsangebot auf Besucher aus nah und fern. Tourismuschef Marco Maiberger ist nicht der einzige, der schon voller Vorfreude steckt.

Frage: In Volkach schmeckt der Glühwein also auch nach Weihnachten noch? Ihr feiert heuer zum zehnten Mal in Folge den „Volkacher Winterzauber“. Was haben die Leute verpasst, die in den vergangenen neun Jahren nicht da waren?

Marco Maiberger: Diesen Menschen ist einfach ein tolles Freizeitangebot zwischen den Feiertagen entgangen. Durch jede Menge Abwechslung im Programm für Groß und Klein hat sich in der Vergangenheit eine richtige Winterzauber-Fangemeinde entwickelt. Jeder, der noch nicht da war, kann sich gerne im zehnten Jahr vom Winterzauber-Fieber anstecken lassen!

Wie immer geht es am Neujahrstag los – diesmal mit einer Wette. Wie genau schaut die aus?

Marco Maiberger: Wir wetten, dass es nicht zu schaffen ist, am 1. Januar mindestens 100 lebendige Wintergestalten auf dem Volkacher Marktplatz zu versammeln. Das können Schlittenfahrer sein, Ski- und Snowboardfahrer samt Ausrüstung, aber auch Schneemänner, andere Winter-Figuren oder gerne auch Schornsteinfeger mit Neujahrswünschen. Wir lassen uns gerne überraschen!

Und wenn es den Volkachern und ihren Gästen doch gelingt. Was ist der Wetteinsatz?

Marco Maiberger: Dann bekommt jeder Teilnehmer, der in voller Wintermontur mit Ski und Schlitten usw. erscheint, einen Glühweingutschein als Dankeschön!

In den letzten Jahren haben zahlreiche Städte versucht, die Konzeption des „Volkacher Winterzaubers“ zu übernehmen. Was ist Euer Erfolgsrezept?

Marco Maiberger: Das Original lässt sich natürlich nicht kopieren. Unser Geheimrezept ist ganz klar das Flair auf dem Marktplatz im mittelalterlichen Stadtkern. Dazu kommen Stockbrot, Feuerzangenbowle, täglich wechselnde Live-Musik und Kinderanimation. Auch heuer haben wir uns zusammen mit der Schaustellerfamilie Krzenck und den Straetemans aus Bad Windsheim wieder einiges einfallen lassen. In den Abendstunden wird es sechs Mal Live-Musik geben und zum Abschluss erwartet die Besucher am Samstag, 6. Januar, um 19 Uhr ein kleines, aber feines Sternenglanz-Musik-Feuerwerk. Zum Jubiläum sogar mit Musik untermalt!

Gerade für Familien mit Kindern ist der Ausflug nach Volkach lohnenswert. Was steht heuer alles an?

Marco Maiberger: Am Neujahrstag werden Glücksschweine gebastelt. Außerdem gibt es an dem Tag eine Neujahrsshow mit Clown Muck (15.30 Uhr). Weiter geht es am 2. Januar ab 15.30 Uhr mit einem Varieté-Programm, zu dessen Finale es um 20.15 Uhr eine Feuershow gibt. Eine Schnitzeljagd mit Spielstationen erwartet die Gäste am 3. Januar von 15 bis 17 Uhr und am 4. Januar ist von 15 bis 18 Uhr Mittelaltertag mit Ritter Gilmour. Der Zauberer Enrico kommt am 5. Januar um 15.30 Uhr und ein Showmix mit Jongleur, Fakir & Co. erwartet die Besucher am 6. Januar von 15 bis 17 Uhr. Das nostalgische Spieleland, das von Anfang an fester Bestandteil des Winterdorfs ist, wird natürlich auch wieder seine Pforten öffnen – sogar mit neuen Spielen.

Dank der wechselnden Programmpunkte bietet der Besuch jedes Mal einen neuen Anreiz. Ihr habt Euch aber zusätzlich auch noch ein Belohnungssystem für treue Winterzauber-Fans ausgedacht.

Marco Maiberger: Ja, genau! Treue wird in diesem Jahr belohnt! Extra zum Jubiläum haben wir ein Bonus-Programm aufgelegt. Wer täglich kommt, kann Fanpunkte sammeln und am Ende an einer Verlosung teilnehmen. Täglich gibt es auf ein Getränk aus dem Sortiment einen Winterzauber-Bonus in Form eines Preisnachlasses. Bambinis erwartet täglich zu jedem Heißgetränk ein süßes Winterzauber-Dankeschön!

Auf einen Blick

Termin: Zwischen Neujahr und dem Dreikönigstag wird beim „Volkacher Winterzauber“ täglich ab 15 Uhr ein abwechslungsreiches Programm auf dem Marktplatz geboten. Live-Musik gibt es immer von 17 bis 20 Uhr. Die letzte Glühweinrunde wird um 21 Uhr eingeläutet. Der Eintritt ist dank der Unterstützung vieler Sponsoren frei. Was das leibliche Wohl angeht, soll es den Gästen winterkulinarisch an nichts mangeln.

Musik: Stadtkapelle Volkach (1. Januar), Mambo Cats mit Oldies & Klassikern (2. Januar), Daniel T. Coates-Band mit Country-Musik (3. Januar), Cräcker & Steffi List mit Rock und Pop (4. Januar), Wülferhäuser Musikanten mit einer Aprés-Skiparty (5. Januar); Cavallinis mit Schlager und Oldies (6. Januar).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren