KLEINLANGHEIM

Mit dem VdK in der Buckligen Welt

Der Ausflug des VdK-Ortsverbandes Kleinlangheim führte in die Bucklige Welt des Burgenlandes in Österreich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit dem VdK in der Buckligen Welt
(rt) Der Ausflug des VdK-Ortsverbandes Kleinlangheim führte in die Bucklige Welt des Burgenlandes in Österreich. Etappenziel war die Landeshauptstadt Eisenstadt und dort ein Rundgang zum Schloß Esterhazy und durch die Altstadt. Anschließend Weiterfahrt durch kleine typische burgenländische Dörfer zum Neusiedler See, so die Mitteilung. In Mörbisch stiegen die Kleinlangheimer ins Schiff und fuhren – bei herrlichem Sonnenschein – zum Hafen nach Illmitz. Von dort ging es mit der Kutsche durch den Nationalpark. Am dritten Tag ging es nach Schwarzenbach zum Freilichtmuseum – dorthin, wo einst eine große Keltensiedlung war. Durch Weinorte und zum Geburtshaus des Komponisten Franz Liszt in Raiding führten weitere Ausflüge. Standquartier war in einem Hotel in Kirchschlag. Foto: Foto: Sigrid Gierth
Der Ausflug des VdK-Ortsverbandes Kleinlangheim führte in die Bucklige Welt des Burgenlandes in Österreich. Etappenziel war die Landeshauptstadt Eisenstadt und dort ein Rundgang zum Schloß Esterhazy und durch die Altstadt. Anschließend Weiterfahrt durch kleine typische burgenländische Dörfer zum Neusiedler See, so die Mitteilung. In Mörbisch stiegen die Kleinlangheimer ins Schiff und fuhren – bei herrlichem Sonnenschein – zum Hafen nach Illmitz. Von dort ging es mit der Kutsche durch den Nationalpark. Am dritten Tag ging es nach Schwarzenbach zum Freilichtmuseum – dorthin, wo einst eine große Keltensiedlung war. Durch Weinorte und zum Geburtshaus des Komponisten Franz Liszt in Raiding führten weitere Ausflüge. Standquartier war in einem Hotel in Kirchschlag.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.