VOLKACH

Metalltore aufgebaut

Endlich große Fußballtore, hieß es kürzlich im Volkacher Hort. Der hatte nämlich zwei Alufußballtore geschenkt bekommen, aber die Verbindungselemente fehlten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Metalltore aufgebaut
(zis) Endlich große Fußballtore, hieß es kürzlich im Volkacher Hort. Der hatte nämlich zwei Alufußballtore geschenkt bekommen, aber die Verbindungselemente fehlten. Trotz intensiver Recherche seien sie nicht mehr lieferbar gewesen, wie es im Presseschreiben heißt. Durch die Unterstützung der Schlosserei Metallbau Horst Baur aus Gerolzhofen gab es nun ein Happy End: Damit die Tore doch noch genutzt werden können, stellte die Schlosserei die Ersatzteile in einem Auszubildendenprojekt her. Zum Aufbau der Tore kam Juniorchef Schlossermeister Christian Baur (links) mit seinem Auszubildenden Felix Stöcker (rechts) in den Hort. Die Fußballspieler unter den Kindern belagerten während der Aufbauphase die beiden Metallbauer und konnten es kaum erwarten, loszulegen. Foto: Foto: Inka Bäuerlein
Endlich große Fußballtore, hieß es kürzlich im Volkacher Hort. Der hatte nämlich zwei Alufußballtore geschenkt bekommen, aber die Verbindungselemente fehlten. Trotz intensiver Recherche seien sie nicht mehr lieferbar gewesen, wie es im Presseschreiben heißt. Durch die Unterstützung der Schlosserei Metallbau Horst Baur aus Gerolzhofen gab es nun ein Happy End: Damit die Tore doch noch genutzt werden können, stellte die Schlosserei die Ersatzteile in einem Auszubildendenprojekt her. Zum Aufbau der Tore kam Juniorchef Schlossermeister Christian Baur (links) mit seinem Auszubildenden Felix Stöcker (rechts) in den Hort. Die Fußballspieler unter den Kindern belagerten während der Aufbauphase die beiden Metallbauer und konnten es kaum erwarten, loszulegen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.