KITZINGEN

Rock around the City

Achtung: Der nikolausige DJ Walter Vierrether lässt am Sonntag die schönsten Hits aus dem Sack
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie freuen sich gemeinsam auf den Nikolausrock am Sonntag: Katrin Weber (Stadtmarketing-Verein), Hofrat Walter Vierrether, Vanessa Feineis (Leiterin der Tourist-Info) und Musiker Achim Thiergärtner. Foto: FotoS: DIANA FUCHS
+2 Bilder

Für die neue Leiterin der Kitzinger Tourist-Info wird es eine Premiere. „Vom Nikolausrock hab' ich schon einiges gehört. Der scheint in Kitzingen ja fast legendär zu sein“, sagt Vanessa Feineis und reibt sich freudig die Hände. Ihr Vorgänger, Hofrat Walter Vierrether, hat die Rockparty unter freiem Himmel vor zwölf Jahren initiiert und seither Jahr für Jahr den Marktplatz gerockt. Heuer lädt er am ersten Adventssonntag, 2. Dezember, ab 15 Uhr zum „Open Air“ rund um den Kiliansbrunnen ein.

Natürlich ist DJ Walter Vierrether nicht allein. Sein Neffe Achim Thiergärtner, ein leidenschaftlicher Musiker, kümmert sich mit ihm um die Song-Auswahl – zum mittlerweile siebten Mal. „Das wird unser verflixtes siebtes Jahr“, feixte Thiergärtner im Vorfeld und Vierrether konterte: „Wenn wir das schaffen, bringt uns nix mehr auseinander.“

Auf die Unterstützung der Tourist-Info (TI) und des Stadtmarketing-Vereins (STMV) können die beiden zählen. Walter Vierrether kürte Vanessa Feineis von der TI und Katrin Weber vom STMV deshalb kurzerhand zu „City Angels“. Die beiden „Stadt-Engel“ sind in guter Gesellschaft. Zahlreiche amtierende und frühere Hoheiten aus dem Hofstaat der Kitzinger Symbolfigur Hofrat sind seit Wochen damit beschäftigt, jede freie Minute Plätzchen zu backen. Die kleinen Süßigkeiten sollen beim Nikolausrock am Sonntag zugunsten eines guten Zwecks (für die Klinik-Clowns und einen krebskranken Buben) verkauft werden.

Nach alter Tradition werden der Onkel und sein Neffe auch den 12. Nikolaus mit „Hells Bells“ von AC/DC beginnen. Danach spielen die beiden fränkischen „Diedschäjs“ die besten Songs der Rock-, Deutschrock- und Soulgeschichte. „Wir haben viele Stücke dabei, die wir bis jetzt noch nie aufgelegt haben“, weckt Walter Vierrether Vorfreude. Er zählt auf: „Was von Spliff, Jan Delay, Lindenberg, Karat...“

Vor allem die „Kitzinger Soul-Sisters“ – eine treue Frauengruppe, die sich keinen Nikolausrock entgehen lässt – sollen heuer voll auf ihre Kosten kommen, verspricht der Hofrat. „Mit 'Soulful Christmas' von James Brown oder dem Ave Maria von Nina Hagen hab' ich ein paar richtig schöne Songs für die Mädels gefunden.“

Im Schatten der größten Adventskerze Bayerns, in die sich der Marktturm bereits verwandelt hat, werden zum Schluss, gegen 18 Uhr, wieder viele Dutzend Sternwerfer angezündet. Wenn dann im wogenden Lichtermeer „All you need is love“ erklingt, wissen die Nikolausrock-Fans, dass das kleine Open Air zu Ende geht. „Und nächstes Jahr schlägt's dann 13“, schaut Walter Vierrether bereits in die Zukunft.

Sein Neffe bleibt lieber noch in der Gegenwart. Achim Thiergärtner lädt Jung und Alt mit einem spontan gedichteten Vers ein:

Ja, da geh' mer alle hi -

Rock around the Christmas Tree!

INFO: Der 12. Nikolausrock beginnt am Sonntag, 2. Dezember, um 15 Uhr am Kitzinger Marktplatz. Das Ende ist für 18 Uhr vorgesehen. Die örtlichen Gastronomen und Budenbetreiber bieten Glühwein, Punsch, Bratwürste, Wildbratwürste, Crepes, Waffeln und so weiter an.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren