WIESENTHEID

Logo für Wiesentheid: Jetzt gibt's einen Ideenwettbewerb

Wiesentheid hat mehr zu bieten: Der Löwe und der Schriftzug „Barockes Wiesentheid“ als Logo für die Marktgermeinde gefällt dem Gemeinderat nicht. Neue Ideen sind gefragt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gefällt den Gemeinderäten nicht, das Logo für Wiesentheid, das Tourismus-Referent Jonas Schug präsentierte. Foto: Foto: ANDREAS STÖCKINGER

Zu dem kürzlich von  Tourismus-Referent Jonas Schug vorgestellten Logo für Wiesentheid  will der Gemeinderat jetzt weitere Vorschläge. In der Sitzung am Donnerstagabend legte das Gremium fest, dass Bürger und entsprechende Unternehmen ihre Ideen dazu einreichen können. Sollte einer der Vorschläge die Zustimmung des Rates finden, werde ein Preisgeld ausgeschüttet, hieß es.

Hintergrund ist, dass den Wiesentheider Gemeinderäten der von Jonas Schug in der Januar-Sitzung vorgestellte Löwe mit dem Schriftzeichen „Barockes Wiesentheid“ als Wort-Bildmarke zu einseitig sei. Eine zu Rate gezogene Agentur hatte das bisherige Zeichen als „schwer verständlich“ eingestuft und zu einem anderen Logo geraten.

Wiesentheid ist mehr als Barock

Das zunächst präsentierte Logo mit dem Löwen könne man im Zusammenhang mit den geplanten Barock-Wochen im Oktober oder mit Tourismus verwenden, aber nicht unbedingt für die gesamte Gemeinde. „Wiesentheid ist nicht nur Barock, es gibt auch andere Aspekte“, stellte Ratsmitglied Otto Hünnerkopf heraus. Als Schlagworte wurden etwa Schule, Autobahn oder Wirtschaft genannt. „Die Bürger sollen Vorschläge machen, wir suchen uns einen aus“, sagte Bürgermeister Werner Knaier und hofft auf weitere Ideen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.