DETTELBACH

Lernen fürs Leben

Im Wahlfach "Verbraucherschutz" interessieren sich die Dettelbacher Schüler für aktuelle Themen - und bauen in Eigenregie zwei Insektenhotels.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jetzt fehlen nur noch die Bewohner: Die Schüler des Wahlfaches „Verbraucherschutz“ mit Schulleiter Stefan Wolbert, dem Geschäftsführer der Firma Lindner, Ralph Peckmann, und Lehrer Roman Kruse am Insektenhotel. Foto: Ralf Dieter
+4 Bilder

Noch fehlen die ersten Gäste. Anmeldungen liegen auch nicht vor. Aber die Erbauer sind guter Dinge: Das neueste Hotel in Dettelbach wird sicher gut belegt werden. Ein bisschen Geduld braucht es noch.

Seit 2015 Jahren gibt es an der Realschule Dettelbach das Wahlfach „Verbraucherschutz“. Thomas Geiger ist seit drei Jahren dabei. Warum? „Weil man da was fürs Leben lernt“, sagt der Neuntklässler. Viele der erworbenen Fähigkeiten ließen sich in den Alltag einbauen. Ob Finanzen, Medien, Ernährung und Gesundheit oder Konsum: Die Schüler haben sich schon mit einigen aktuellen Themen auseinandersetzt. In diesem Schuljahr haben sie sich für das Thema „Umweltschutz“ ausgesprochen. Für Roman Kruse genau die richtige Entscheidung. Der Lehrer für BWR, Geografie und IT leitet auch das Wahlfach „Verbraucherschutz“ und hat sich mit seinen zehn Schülern für zwei Schwerpunktthemen entschieden: Insektenschutz und die Vermeidung von Plastikmüll.

Videotagebuch

Das Schöne an dem Wahlfach: Es strahlt auf die gesamte Schule aus. „Verschiedene Lehrer an der Schule machen mit, einzelne Projekte werden von mehreren Klassen bearbeitet“, erklärt Kruse. In diesem Schuljahr haben beispielsweise die Kunstlehrer mitgezogen. In ihrem Unterricht sind Geldbeutel aus Tetra-Paks entstanden – oder Organizer für den Schreibtisch aus Joghurt-Bechern. In den neunten Klassen ist das Thema im Rahmen der vorgeschriebenen Projektarbeit aufgegriffen worden. Eine Schülerin hat eine Woche plastikfrei gelebt, andere haben ein Videotagebuch gedreht, in dem Tipps gegeben werden, wie Plastik im Alltag vermieden werden kann.

Einmal pro Woche haben sich die Mitglieder des Wahlfaches „Verbraucherschutz“ im ersten Halbjahr getroffen, im zweiten Halbjahr einmal alle zwei Wochen. Schnell stand fest, dass sie etwas Handfestes schaffen wollten. Die Wahl fiel auf den Bau eines Insektenhotels. Dass es am Ende zwei wurden, hängt mit den guten Beziehungen zusammen, die die Schule mit der ortsansässigen Firma Lindner seit Jahren pflegt. Roman Kruse ist in der Realschule auch für die Betreuung der Firmen zuständig. Ein Anruf bei Geschäftsführer Ralph Peckmann und der Plan stand: Auf dem Gelände der Firma wird ebenfalls ein Insektenhotel aufgestellt.

Zweites Hotel bei Firma Lindner

„Wir wollten das sowieso realisieren“, berichtet Peckmann am Dienstag bei der feierlichen Inbetriebnahme des Insektenhotels an der Schule. Zehn Bienenvölker leben auf dem Gelände der Firma. Insektenschutz ist ihm ein Anliegen. Die Anfrage der Schule kam gerade recht. Also hat Ralph Peckmann Werkbänke und die notwendigen Materialien kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Schüler konnten unter Anleitung eines Mitarbeiters werkeln, hatten die beiden „Hotels“ innerhalb kurzer Zeit errichtet. „Im Schulgebäude hätten wir die Insektenhotels gar nicht bauen können“, sagt Roman Kruse. „Da fehlt uns die Ausrüstung.“

Seit Dienstag dieser Woche steht das Insektenhotel im Grünbereich vor der Dettelbacher Realschule. Roman Kruse ist guter Dinge, dass die ersten Bewohner in wenigen Tagen einziehen. Thomas Geiger und seine Mitschüler würden sich jedenfalls freuen. Die ganze Arbeit soll ja schließlich auch Früchte tragen.

Wahlfach „Verbraucherschutz“

Das Wahlfach „Verbraucherschutz“ müsste offiziell eigentlich Wahlfach „Verbraucherprofil“ heißen. Aktuelle Themen aus den Bereichen Finanzen, Medien, Ernährung und Gesundheit sowie Konsum werden behandelt. Dazu gibt es Exkursionen wie zum Bayerischen Rundfunk, zu Radio Gong, McDonalds, zum Vogel-Verlag oder zur Sparkasse. Außerdem nimmt die Schule an verschiedenen Wettbewerben teil. Im Wettbewerb „Partnerschule Verbraucherbildung“ sind die Dettelbacher inzwischen im dritten Jahr in Folge ausgezeichnet worden. Sie sind seitdem auch die einzige Realschule mit dem Siegel Partnerschule PLUS. In diesem Jahr hat die Schule außerdem am Wettbewerb Jugend testet von der Stiftung Warentest teilgenommen und sich auch zur „Umweltschule in Europa" angemeldet.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren