KITZINGEN

Leistungen und menschliche Nähe gewürdigt

Nach 48 Dienstjahren, davon 34 Jahre als Mitglied des Vorstandes, wurde Hermann Hadwiger von der Sparkasse feierlich in den Ruhestand verabschiedet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Sparkasse Mainfranken Würzburg verabschiedete Hermann Hadwiger. Im Bild von links: Jürgen Wagenländer (Vorstandsmitglied), Bernd Fröhlich (Vorstandsvorsitzender), Hermann Hadwiger, Christian Schuchardt (Würzburgs Oberbürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender) und Jens Rauch (Vorstandsmitglied) Foto: Foto: Thomas Düchtel

Nach 48 Dienstjahren, davon 34 Jahre als Mitglied des Vorstandes, wurde Hermann Hadwiger von der Sparkasse Mainfranken Würzburg feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, würdigte Landrätin Tamara Bischof in ihrer Funktion als stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende die herausragenden Leistungen Hadwigers für seine Sparkasse. Partnerschaftlich, fair und respektvoll sei er stets mit den Menschen umgegangen – ganz gleich ob Kunde, Führungskraft oder Mitarbeiter. „Er sucht die Nähe zu Menschen und die Menschen zu ihm – ob in seinem Heimatort Großlangheim, in der Sparkasse oder privat“, wird die Landrätin zitiert.

Wichtige Säule

Der derzeitige Vorsitzende des Verwaltungsrates, Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt, resümierte: „Ihre Arbeit und die Erfahrungen der Jahrzehnte haben eine wichtige Säule mit errichtet, die unsere Sparkasse auch in Zukunft tragen wird. Herzlichen Dank für Ihr großartiges Wirken.“

Hermann Hadwiger begann seine berufliche Karriere bei der damaligen Kreis- und Stadtsparkasse Kitzingen. Nach der Ausbildung und Tätigkeit in verschiedenen Unternehmensbereichen sowie Abschluss der gehobenen Fachprüfung der Bayerischen Verwaltungsschule München und der höheren Fachprüfung des Lehrinstituts in Bonn empfahl er sich bereits im Alter von 31 Jahren als Vorstandsmitglied.

Insbesondere beim Zusammenschluss zur Sparkasse Mainfranken Würzburg war die „beispielhafte Fachkompetenz und die Führungsqualitäten Hadwigers gefragt“, heißt es weiter. In seinem Verantwortungsbereich lagen die Gebietsdirektionen Kitzingen und Ochsenfurt sowie die Bereiche Organisation, Verwaltung und Dienstleistungsgesellschaft MainActio GmbH. Zum 1. April 2012 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Seine volks- und finanzwirtschaftlichen Kenntnisse gab er in zahlreichen Vorträgen weiter. Mehr als 30 Jahre lang war er ehrenamtlicher Dozent an der Sparkassenakademie in Landshut und als unterfränkischer Vertreter für Marketing beim Sparkassenverband Bayern. Darüber hinaus war er mehr als 20 Jahre Jurymitglied in der Landesjury für den Bayerischen Gründerpreis.

Weitere Ehrenämter waren: Sprecher der Wirtschaft im Arbeitskreis Schule-Wirtschaft und Vorstand des Münsterschwarzacher Kreises, heißt es zum Abschluss der Pressemitteilung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.